Print Friendly, PDF & Email

Das niederländische Kabinett hat am Donnerstagabend, 19. Dezember 2019, den Bau eines neuen “Combat Support Ship” für die Königlich Niederländische Marine beschlossen. Staatssekretärin Barbara Visser konnte bzw. kann somit das letzte für die Beschaffung vorgesehene Dokument (den sogenannten D-Brief) an das Parlament richten.

HNLMS „Den Helder“, A834, soll 2024 ausgeliefert werden, ihre Einsatzreife wird für 2025 erwartet. Das fast 200 Meter lange Schiff wird eine 75-köpfige Besatzung haben und kann zusätzlich 75 Personen an Bord nehmen. Weitere Merkmale: zwei Versorgungsstationen, Aufnahmefähigkeit für Hubschrauber und rund 20 Container, zwei RHIB-Einsatzboote und zwei FRISC-Abfangboote.

Im Verteidigungshaushalt sind 375 Millionen Euro für die Beschaffung ausgeworfen.

Der Bau wird, anders als im Fall der U-Boot-Beschaffung, unter Berufung auf Artikel 346 des EU-Vertrages, der den Mitgliedstaaten den Schutz ihrer wesentlichen Sicherheitsinteressen einräumt, nicht europaweit ausgeschrieben. HNLMS „Den Helder“ wird von Damen Shipyards Galati (Rumänien) gebaut werden. Einrüstung des Führungs- und Waffeneinsatzsystems und weitere Ausrüstung sollen in Den Helder erfolgen.

Hans Uwe Mergener