Print Friendly, PDF & Email

Auf dem digitalen Gefechtsfeld ist ein verzugsloses Lagebild gefordert. Schnell verfügbare, autonome Kommunikationslösungen bilden dabei das Rückgrat, denn sie sind für die Übertragung auf zuverlässigem und gesichertem Wege zuständig. Und das über alle Ebenen hinweg, vom Infanteristen, über die Landfahrzeuge, bis hin zu Hubschraubern, Drohnen oder Schiffen. Elbit Systems Deutschland bietet daher die SDR E-LynX-Familie an. „Eine vollumfängliche und einheitliche Kommunikationslösung für all diese Ebenen und Fähigkeitsanforderungen bietet so nur wir an. E-LynX beinhaltet sogar die Fähigkeiten der Satellitenkommunikation“, so Thomas Nützel, Geschäftsführer Elbit Systems Deutschland.

Die Software Defined Radio (SDR) Produktfamilie E-LynX bietet Multibandfähigkeit (30 MHz – 2,0 GHz) und Breitbandwellenformen, gepaart mit MANET-Fähigkeit zur schnellen Verbindung von Aufklärung, Führung und Wirkung. Die Soldatenfunkgeräte vom Typ PNR 1000 werden bei VJTF 2023 bis zur Kompanieebene – auch an Bord der dort verwendeten Schützenpanzer Puma – eingesetzt. Unterstützt werden Vollduplex Sprachkommunikation sowie Datendienste. Effektive MANET (mobile Ad-hoc-Network) Fähigkeiten ermöglichen den schnellen Aufbau von “Sensor-to-Shooter”-Wirkungsketten und die genaue Positionsbestimmung der eigenen Kräfte auf Basis der integrierten Blue Force Tracking-Fähigkeit in Echtzeit. Die Funkgeräte sind mit modernen Wellenformen und Technologie zur Verbesserung des Datenstroms (Concurrent-Flooding-Technology) ausgestattet, die per MultiHop-Verfahren die Reichweite deutlich erhöhen sowie die Netzwerkagilität und -robustheit bei stark verringerter Latenz verbessern können.

Kommunikation und Aufklärung aus einer Hand
Die E-LynX-Funkgerätefamilie, hier mit dem Zusatzsystem für kompakte Satellitenkommunikation, bilden die Grundlage für ein sicheres, flexibles und interoperables Kommunikationssystem. (Foto: Elbit Systems)

Dank der genutzten Wellenformen bietet E-LynX eine überragende Interoperabilität. Unter anderem werden 3G/4G ALE, SATURN und die European Secure Software Defined Radio (ESSOR) High Data Rate-Wellenform genutzt. ESSOR ist eine Wellenform mit hoher Datenrate für sicheren Funkverkehr, der interoperabel mit den SDR-Funkgeräten der beteiligten Nationen abgewickelt werden kann. Damit können in Zukunft die Soldaten in Deutschland, Finnland, Spanien, Italien, Polen und Frankreich problemlos miteinander kommunizieren. „Alle unsere E-LynX Funkgeräte können daher problemlos mit eingebunden werden“, so Nützel.

Für das Soldatenfunkgerät PNR 1000 bietet Elbit Systems Deutschland ein Zusatzsystem für kompakte Satellitenkommunikation (SATCOM) an. Das neue System verwendet ein leichtes, weniger als 1 kg schweres Terminal, das mit der E-LynX SDR-Lösung zusammenarbeitet. E-LynX-Sat ermöglicht es abgesessenen und abgesetzten Einsatzkräften, robuste und gesicherte Sprach- und Datenkommunikationsdienste über große Reichweite – praktisch weltweit – aufrecht zu erhalten.

Die globale Zahl der E-LynX-Nutzer hat sich in den letzten Jahren erheblich vergrößert. So trägt das System zur digitalen Transformation in einigen wichtigen EU- und NATO-Mitgliedsstaaten bei, darunter: Schweden, Spanien und die Schweiz.

Ein enormer Vorteil der E-LynX Familie ist das durchgängige Userinterface. Es basiert auf einheitlichen Apps, die bei Handfunkgeräten, Fahrzeugstationen und der Intercomanlage gleich sind. Eine effiziente Handhabung und Reduktion von Schulungszeiten der Nutzer wird damit sichergestellt.

Kommunikation und Aufklärung aus einer Hand
Operator bei der Bedienung einer VIC 500. (Foto: Elbit Systems)

Die Vehicle Intercom Station (VIC 500) erlaubt eine dezentrale Steuerung der Kommunikationsanlage von unterschiedlichen Sitzplätzen im Fahrzeug aus. Es wird kein direkter zugriff auf das Funkgerät mehr benötigt. Auch dort findet sich das einheitliche UI wieder. Durch den E-LynX taktischen Router können noch weitere Kommunikationssysteme wie z.B. das HRM 9000 HF Funkgerät in das Bordnetzwerk mit integriert und gesteuert werden.

Für eine weitreichende Kommunikation kann das HRM 9000 HF Fahrzeug- und Gefechtsstandfunkgerät genutzt werden. Es ermöglicht auch über große Entfernungen eine sichere und zuverlässige Übertragung. Dank des modularen Designs lässt sich das HRM 9000 aus Einzelkomponenten bei minimalem Kostenaufwand in verschiedene Systeme konfigurieren – beispielsweise Fahrzeugstationen oder Gefechtsstandausstattungen. Durch die kompakte Bauweise und die sehr geringe Stromaufnahme ist die Einrüstung in Fahrzeuge besonders einfach. HRM 9000 wurde speziell mit Blick auf die Anforderungen der Spezialkräfte entwickelt.

Diese Kommunikationslösungen ermöglichen neben der Sprach- und Datenübertragung die Einbindung von modernen Elektro-Optischen (EO) Systemen für einen optimierten Sensor-to-Shooter Cycle. Dadurch entsteht ein gesichertes und verzugsloses Gesamtsystem, das den Soldaten Informationen aus einer Hand zur Verfügung stellt. Als Beispiel können Bilder und Videos von Drohnen empfangen werden, oder Bilder und Informationen zwischen dem Scharfschützen und seinem Spotter geteilt. Als Anzeige- und Ausgabegeräte stellt Elbit Systems Deutschlad mit RAPTOR und der Smartwatch SMARTVIEW (140 Gr.; 24 Std. Autonomie) tragbare Bedieneinheiten mit Touchdisplay für den mobilen Einsatz zur Verfügung.

Kommunikation und Aufklärung aus einer Hand
Das XACT SE als Stand-alone Gerät bei Tag. (Foto: Elbit Systems)

Komplettiert wird das System durch die Nachtsichtbrille XACT nv33 und das Head-Up Display (HUD) XACT SE, mit dem der Nutzer alle taktischen Informationen direkt vor sein Auge projiziert bekommt.

Die Nachtsichtbrille XACT nv33 ist bei der Bundeswehr und den niederländischen Streitkräften eingeführt und bildet den Standard im Bereich Infanterie ab.

Kommunikation und Aufklärung aus einer Hand
Zusammen mit der Nachtsichtbrille XACT nv33 können auch bei Nacht AR Informationen in das Sichtfeld des Soldaten gespiegelt werden. Das Datendisplay kann ohne Werkzeug an der BiV Brille montiert werden. (Foto: Elbit Systems)

Das HUD XACT SE ermöglicht die direkte Abbildung und Einblendung taktischer Informationen im Blickfeld des Soldaten. Augmented-Reality hilft dabei die richtigen und wichtigsten Informationen dem Nutzer optimal im XACT SE HUD darzustellen, als Einblendung in Farbe auf dem HD-Farbdisplay. So kann die Informationsauswahl individuell an den Bedürfnissen des Soldaten ausgerichtet werden. Das XACT SE HUD kann als stand-alone Gerät bei Tag oder in Kombination mit einer Nachtsichtbrille (16 oder 18 mm Röhren) eingesetzt werden.

Die Kommunikations- und Aufklärungssysteme sind erprobte vollumfängliche Lösungen für die Digitalisierung von Streit- und Sicherheitskräften. Für unsere Systeme liefern wir eine ganzheitliche Betreuung der Produkte über ihren Produktlebenszyklus hinweg.

NEXT IS NOW ®

Kommunikation und Aufklärung aus einer HandElbit Systems Deutschland GmbH & Co. KG
Eberhard-Finckh-Straße 55,
89075 Ulm, Germany
Phone +49 731 15 53 – 0
Fax +49 731 15 53 – 112
info@elbitsystems-de.com
www.elbitsystems-de.com