Print Friendly, PDF & Email

TE Connectivity hat Kissling übernommen

Der Hersteller von elektronischen Baugruppen und Sensoren TE Connectivity hat die im ähnlichen Segment tätige Kissling-Gruppe übernommen. Mit der Integration der Produktpalette von Kissling in das bestehende TE-Portfolio an Lösungen für Hybrid- und Elektromobilität (HEMS, Hybrid and Electricity Mobility Solutions) stärkt TE seine Fähigkeiten zur Entwicklung und Bereitstellung integrierter, hochentwickelter Lösungen für Kunden weltweit. Kissling und die Marke Kissling wurden Teil der TE-Unternehmenssparte Industrielles & gewerbliches Verkehrswesen. Die Produkte der beiden Unterhemen kommen u.a. in den Bereichen Nutzfahrzeuge, Transportwesen, Industrie, Militär und Luftfahrt zum Einsatz.

Gerhard Heiming

Micael Johansson wird Präsident und CEO von Saab

Foto: SAAB

Nach Ernennung Durch den Verwaltungsrat wird Micael Johansson ab 23. Oktober 2019 Präsident und CEO von Saab. Er folgt Håkan Buskhe, der im August 2019 seinen Rücktritt als CEO angekündigt hatte. Buskhe bleibt bis zum 11. Februar 2020 bei Saab und wird ab 23. Oktober dem Unternehmen als Berater zur Seite stehen. Johansson ist seit Januar 2017 stellvertretender CEO und Senior Executive Vice President von Saab. Er ist seit 1985 bei Saab tätig und hatte mehrere Führungspositionen innerhalb des Unternehmens inne, darunter den Leiter des Geschäftsbereichs Überwachung.

Gerhard Heiming

Neuer Leiter bei Fraunhofer-ILT

Foto: Fraunhofer-ILT

Der renommierte Laserphysiker Dr. Constantin Häfner wird im November 2019 die Leitung des Fraunhofer-Instituts Für Laser technik ILT in Aachen übernehmen. Mit seiner fachlichen Expertise, seiner internationalen Erfahrung sowie seinem tiefen Verständnis von Forschung und Technologietransfer ist er eine ideale Besetzung für die Institutsleitung des Fraunhofer ILT. Zuletzt leitete er das Advanced Photon Technologies Programm am Lawrence Livermore National Laboratory in Kalifornien und trieb dort die Entwicklung der weltweit leistungsfähigsten Lasersysteme voran. Das künftig von Dr. Häfner geleitete ILT ist eines der führenden Zentren für Auftragsforschung in der Laserentwicklung und -anwendung. Die Kernkompetenzen des Instituts umfassen die Entwicklung von modernsten Laserstrahlquellen und deren Anwendungen in der Fertigungstechnik, Medizin und Umwelttechnik sowie die Entwicklung von Lasermess- und -prüftechnik.

Knut Görsdorf

  1. Intelligence Workshop
Foto: Bundeswehr

Der Intelligence Workshop, der auch in diesem Jahr traditionell die EW Europe in Stockholm eröffnete, verzeichnete zu seinem 10. Jubiläum mit über 500 teilnehmenden Experten aus mehr als 40 Ländern erneut Rekordzahlen. 2011 wurde der erste Intelligence Workshop von PLATH als Forum für Kommunikationsaufklärung ins Leben gerufen. Das Ziel war die Schaffung einer offenen Plattform für Nutzer und Anbieter aus dem Bereich der Kommunikationsaufklärung, die über die neuesten Trends in der Branche informiert, den unmittelbaren Austausch unter Experten fördert und der internationalen Community eine Möglichkeit bietet, sich untereinander zu vernetzen. Themen in diesem Jahr waren: Cyber defence – closing the backdoors, Artificial (signal) intelligence – can a machine learn to think?, Multi-domain intelligence – catch me if you can. Schon die Eröffnungspräsentationen sorgten für enormen Zuspruch. Brigadegeneral Armin Fleischmann (Kommando Cyber- und Informationsraum, BMVg) referierte über den Einfluss der Digitalisierung auf die aktuelle Bedrohungslage und die daraus resultierende Rolle des Militärs. Oberstleutnant Holger Schmör (Joint Electronic Warfare Core Staff, NATO) thematisierte die Anforderungen an Kommunikationsaufklärung in der modernen Kriegsführung.

Wilhelm Bocklet

Nachtsichtprogramm der OCCAR

Nach Genehmigung durch das Board of Supervisors am 9. Juli 2019 hat die OCCAR mit dem Aufbau der Programmorganisation für die Fähigkeit Nachtsicht (Night Vision Capability, NVC) begonnen. Das NVC-Programm ist ein bilaterales Kooperationsprogramm zur Herstellung und optionalen Unterstützung von Nachtsichtbrillen in einer ersten Phase des Programms. Belgien und Deutschland sind die zukünftigen Teilnehmerstaaten, weitere Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind zur Teilnahme an dem Programm eingeladen. Zwei der wichtigsten Ergebnisse der Programmintegrationsphase werden sein: ein ausgehandelter Programmvertrag, der im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens gemäß den OCCAR-Regeln vergeben wird; ein von Belgien und Deutschland unterzeichneter Programmbeschluss, der das Programm offiziell der OCCAR überträgt und die für die Verwaltung des Programms erforderlichen Mittel bereitstellt. Die Vertragsunterzeichnung ist derzeit für Mitte 2021 geplant.

Gerhard Heiming

Joachim Knopf leitet TAURUS Systems

Foto: MBDA

Joachim Knopf ist seit 1. September 2019 Geschäftsführer der TAURUS Systems GmbH und berichtet in dieser Funktion an Jürgen Wlodarz, Leiter Programme und Beschaffung bei MBDA Deutschland. Knopf tritt die Nachfolge von Helmut Hederer an, der Anfang 2020 in den Ruhestand gehen wird. Knopf war seit 2012 als CFO verantwortlich für den Bereich Finanzen der Bayern-Chemie. Davor war er in unterschiedlichen Führungspositionen bei MBDA und der Bayern-Chemie tätig. Die TAURUS Systems GmbH wurde 1998 von der MBDA Deutschland GmbH und der schwedischen Saab Dynamics AB gegründet und fungiert als Hauptauftragnehmer für das Waffensystem Taurus.

Gerhard Heiming

Dean Rosenfield wird Chief Marketing Officer

Foto: Saab

Zum 1. Januar 2020 wird Dean Rosenfeld Chief Marketing Officer bei Saab und wird Verantwortlich für Marketing und Vertrieb. Mit Übernahme der Aufgabe wird er Mitglied des Management Boards. Rosenfield ist zurzeit Vertriebsleiter im Raum Asien-Pazifik. Vorher war er Saab-Direktor in Australien, nachdem er seinen Dienst im australischen Heer beendet hatte.

Gerhard Heiming