Archive: Reports & Technical Papers


The detector comes back - dispatch rider in the army

Eine verlässliche Kommunikation ist eines der wichtigsten Elemente auf dem Gefechtsfeld, um Aufklärungsergebnisse abzurufen, Effektoren ins Ziel zu lenken oder sich mit Verbündeten zu koordinieren. Bei internationalen Übungen liegen deutsche Einheiten oft neben NATO-Verbündeten, können z.B. die US Kompanie sehen, aber nicht mit ihr sprechen. Oft liegt das einfach an einer Ausrüstung, die nicht interoperabel […]

Lynx KF41 - From the drawing board in competition

Nach der Erstvorstellung des Lynx KF41 auf der Eurosatory 2018 in Paris nimmt Rheinmetall mit dem Kampffahrzeug mittlerweile an drei Wettbewerben teil: in Tschechien, Australien und den USA. Der vom Entwurf als Familienfahrzeug angelegte Panzer kann durch den modularen Aufbau flexibel an die Anforderungen der militärischen Kunden angepasst werden. 17 unterschiedliche Versionen stehen in den […]

Von der pferdelosen Kutsche zum multifunktionalen IT-System

Zwei Komponenten bestimmen die Fahrzeug-IT der Zukunft: Vernetzung und NATO Generic Vehicle Architecture (NGVA). Besonders das letztgenannte ist aktuell zwar mehr en vogue, aber dennoch nur die eine Hälfte der Betrachtung. Schließlich soll das Fahrzeug nicht nur mit sich selbst kommunizieren, sondern auch als Kommunikationsknoten, also Enabler der Kommunikation, dienen. Die NATO Generic Vehicle Architecture […]



Neues Weitbereichsradar F124 – Forderungen, zeitliche Planung und Perspektiven

Die Deutsche Marine betreibt mit den drei Fregatten der Klasse 124 speziell für die Verbandsflugabwehr und streitkräftegemeinsame Luftverteidigung konzipierte Schiffe. Der Hauptsensor zum Aufbau eines weiträumigen Luftlagebildes ist dabei das Luftraumüberwachungsradar SMART-L (Passive Electronically Scanned Array Radar, PESA, des Herstellers Thales NL), welches aber von erheblichen Obsoleszenzen betroffen ist. Wesentliches Ziel des Projektes „Obsoleszenzbeseitigung des […]

Marine auf Wachstumskurs – Korvettenbau ist angelaufen

Die Deutsche Marine wächst auf, denn sie erhält fünf neue Korvetten der Klasse K130. Mit dieser Ergänzungsbeschaffung erhöht sich der Korvettenbestand der Marine auf zehn Einheiten. Mit dem traditionellen Brennbeginn am 7. Februar 2019 am Bremer Lürssen-Standort hat die Arbeitsgemeinschaft K130 (ARGE K130), bestehend aus der Fr. Lürssen Werft (Federführung), thyssenkrupp Marine Systems und German […]

Marinewaffensysteme – Marktübersicht Europa

Der Markt für Marinewaffensysteme umfasst ein breites Angebot von Flugkörpern, Rohrwaffen und Torpedos. Die enormen Entwicklungskosten, die für die komplexen Systeme aufgewendet werden, haben, je nach Sparte, in Europa zu einer Konzentration auf einen bzw. zwei große Konzerne geführt, die sich im Wettbewerb einem großen US-Anbieter stellen müssen. Der Wunsch, die heimische Produktion zu unterstützen, bleibt jedoch aufgrund […]



Konventionelle U-Boote – vielseitige Seekriegsmittel: Weltweite Nachfrage nach U-Booten

Seit 1960 hat sich die Anzahl der Marinen mit U-Booten weltweit von 20 auf heute über 42 mehr als verdoppelt. Dabei haben sich U-Boote mit außenluftunabhängigem Antrieb, wie die deutschen U-Boote der Klasse 212A, zu einem vielfältig einsetzbaren Seekriegsmittel mit einem breiten Fähigkeitsspektrum entwickelt. Weltweit nimmt die Nachfrage nach konventionellen U-Booten zu. Gegenüber Atom-U-Booten sind […]

Hubschrauberdrohnen für die Marine – Erste Flugtests für Herbst vorgesehen

Die deutsche Marine will mit dem Einsatz von Hubschrauberdrohnen an Bord ihrer Korvetten und langfristig auch auf den neuen Schiffen des Typs MKS 180 ihre Fähigkeiten erweitern.  Zunächst sind jedoch noch umfangreiche Erprobungen auf seegehenden Einheiten erforderlich, bevor es zu einer umfassenden Beschaffung kommen kann. Für den Herbst dieses Jahres hat die Marine die ersten […]

Simulation in der fliegerischen Ausbildung – Vom Verfahrenstrainer zum Simulationsverbund Luftwaffe

Die Luftwaffe setzt auch in der fliegerischen Ausbildung Simulation auf vielfältige Art und Weise als ein komplementäres Mittel zu realen Flugstunden ein. Dabei zeigt sich, dass Simulation insbesondere dort ihre Stärken hat, wo es darum geht, Flugschülern komplexe Zusammenhänge anschaulich darzustellen oder sie Verfahren üben zu lassen, die in der Realität nicht zulässig oder zu […]



Geschützte Feldlager für die Bundeswehr

Die Bundeswehr will ihre Fähigkeit zur stationären Unterbringung im Einsatz neu gestalten und dazu die bestehende Ausrüstung für Feldlager durch das Modulsystem Feldlager Bundeswehr ablösen. Wichtigste Neuerung soll ein Feldlageranteil mit geschützten Containern werden. Derzeit beruht die Ausstattung für die stationäre Unterbringung im Einsatz aus den FeldlagerkomponentenBw 300, die mit Wohn-, Küchen-, Sanitär- und Sozialkomponenten […]

Fortschreiten der Digitalisierung

Die Auswahl für das neue Battle Management System der Bundeswehr geht in die entscheidende Phase. Zwei Firmen – von einer zweistelligen Bewerberzahl – wurden aufgefordert, auf eigene Kosten den durch die Test- und Versuchsstrukturen des Heeres in Munster geforderten Versuchsaufbau zur Verfügung zu stellen. Bis zum 1. Juli, an dem Tag endet die Beorderung der […]

"Belgorod" - Russia's new submarine with nuclear torpedoes

Am 23. April wurde das U-Boot K-139 der Oscar II-Klasse auf den Namen „Belgorod“ in der Sevmash-Werft in der Nikolskoje-Mündung bei Severodvinsk, Russland, getauft. „Belgorod“ ist mit 184 m das längste U-Boot der Welt, die Verdrängung liegt bei 30.000 Tonnen (getaucht), womit sie die Atom-U-Boote (SSBN/SSGN) der russischen Typhoon- sowie die Ohio-Klasse der US-Marine übertrifft. […]



Marine-Tanker stecken in Koblenz und Berlin fest

Die Hängepartie um neue deutsche Marine-Tanker nimmt kein Ende – rechtlich nicht ganz unbedenklich. Alle Beteiligten wissen Bescheid, die Marine will, es gibt fertige Entwürfe, aber es hakt offenbar an der Kapazität der Behörden. Wie das Schifffahrtsmagazin HANSA aus gut informierten Kreisen erfahren hat, liegt die Hauptursache der Verzögerungen mittlerweile beim Generalinspekteur der Bundeswehr und […]

Night vision and night combat capability

Die Befähigung zur Durchführung von militärischen Operationen zu allen Tageszeiten und unter jeglichen Sichtbedingungen ist eine Kernforderung an moderne und schlagkräftige Streitkräfte. Restlichtverstärkung und Thermografie (Wärmebild) sind die beiden Kerntechnologien, welche entscheidend zur Erlangung der Nachtsicht- und Nachtkampffähigkeit beitragen. Nachtsichtfähigkeit bedeutet, dass der Soldat seine Umgebung im Dunkeln optisch wahrnehmen kann. Nachtkampffähigkeit geht eine Stufe weiter und […]

Natural Language Processing – Das Fraunhofer-Institut berichtet über neue Technologien

Natural Language Processing (NLP) beschreibt computergestützte Techniken zur maschinellen Erkennung und Verarbeitung von natürlicher Sprache. Das Ziel ist dabei, die direkte Kommunikation zwischen Mensch und Computer auf der Basis natürlicher Sprache zu ermöglichen, die zwischenmenschliche Kommunikation durch maschinelle Übersetzung zu erleichtern und auch die enorm zunehmenden Mengen an Texten in natürlicher Sprache maschinell analysieren zu […]



The logical choice for Germany - The Euro Fighter as Tornado successor

Eine wachsende Zahl an Obsoleszenzen, steigende Betriebskosten und sinkende Verfügbarkeit erfordern die Außerdienststellung des Waffensystems Tornado. Das Nachfolgesystem soll die Gewähr bieten, die Aufgaben des Tornados auch in fordernden Szenarien mit hoher Aussicht auf Erfolg erfüllen zu können. Seit dem Herbst 2017 prüfte die Bundeswehr vier mögliche Lösungen für die Tornado-Nachfolge: Eurofighter, F-35A, F-18E/F/G und […]

Secure communication

Ursprünglich aus der Not und fehlenden finanziellen Mitteln geboren besitzen private Smart Devices weiterhin eine große Verbreitung im behördlichen bzw. beruflichen Umfeld und werden dort auch für Aufgaben eingesetzt, die eigentlich Sicherheitseinschränkungen unterliegen. Bring your own Device liegt somit weiterhin im Trend und wird – mangels Alternativen – auch zur strategischen Kommunikation genutzt. Bei der […]

F / A-18E / F Super Hornet

Ende Januar gab die Bundeswehrführung bekannt, dass nur noch zwei Flugzeugtypen für die Nachfolge des Mehrzweckkampfflugzeugs PA-200 Tornado infrage kommen, darunter die Boeing F/A-18 Super Hornet. Die F/A-18 wird seit 1983 eingesetzt. Die Serienproduktion der aktuellen Konfiguration F/A-18E/F Super Hornet begann 1997. Das einführende Kürzel F/A (Fighter/Attack) zeigt an, dass das Flugzeug gleichermaßen als Jäger […]



Gast-Kommentar-Bürokratie dient nicht sich selbst

Grundlage des Gefechts der verbundenen Waffen ist das Geflecht der verbundenen Bü- rokratien. Hinter jedem Kämpfer stehen Sachwalter, die ihn mit Waffen oder Fahrzeugen versorgen. Verknäult sich das Geflecht, kommt beim Panzergrenadier oder Korvettenka- pitän zu wenig an. Die Einsatzbereitschaft sinkt. Welche Auswirkungen das hat, erlebt die Bundeswehr. Jahrelange Sparwirtschaft hat bewirkt, dass sie nur […]

Präzisionsbewaffnung mit Perspektive Taurus auch für Eurofighter und F/A-18 Super Hornet adaptierbar

Mit dem Luft-Boden-Flugkörper Taurus verfügt die deutsche Luftwaffe über eine hochpräzise Abstandswaffe mit großer Reichweite. Allerdings dient gegenwärtig allein der Jagdbomber Tornado als Trägerplattform für den Flugkörper. Nachdem das Bundesministerium der Verteidigung vor wenigen Wochen die Liste der Tornado-Nachfolger auf die beiden Muster Eurofighter und F/A-18 Super Hornet reduziert hat, stellt sich deshalb die Frage, […]

Complex weapons system technology versus usability

„Das Heer tappt in eine Komplexitätsfalle!“ – mit diesen Worten eröffnete vor einiger Zeit ein in der Logistik tätiger Stabsoffizier der Bundeswehr seinen Vortrag bei einem wehrtechnischen Symposium. In dem Vortrag wurden mit beeindruckender Klarheit und Offenheit die Problemfelder angesprochen, die mit der Einführung hochkomplexer Waffensysteme mit innovativer Technologie bei der Truppe verbunden sind. Untermauert wird […]




Search / filter

Search for words or phrases, headings, or a period:

Partners & ads

For information about online ad or options in issue expenses in our Media data.