Print Friendly, PDF & Email

Für eine einsatznahe Ausbildung von luftbeweglichen Kräften wird das Ausbildungs- und Übungszentrum Luftbeweglichkeit (Ausb/ÜbZLbwglk) in Celle mit einem Heckkabinentrainer für den Transporthubschrauber NH90 ausgestattet. Wie Reiser Simulation und Training (RST) mitgeteilt hat, ist das Unternehmen über die NATO Helicopter Management Agency (NAHEMA) vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr beauftragt worden, bis zum Herbst 2024 einen NH90 Rear Cabin Trainer zu liefern.

Nach Angaben des Unternehmens ist der NH90 Rear Cabin Trainer eine Weiterentwicklung des bewährten NH90 Maintenance Training Rig (MTR) von RST, die speziell auf die Ausbildungsbedürfnisse von luftbeweglichen Kräften zugeschnitten ist. Das vielseitige Gerät ermögliche es zukünftigen NH90-Nutzern (z.B. Fallschirmjägern) sowie Besatzungsmitgliedern, grundlegende Fähigkeiten im Lufttransport, in der medizinischen Evakuierung (MedEvac), der Evakuierung von Verletzten (CasEvac) und in verschiedenen Be- und Entladeverfahren in unterschiedlichen Konfigurationen zu erwerben. Das Trainingsgerät sei der NH90-Kabine mit Ausnahme des Oberdecks und des Rotors weitgehend nachempfunden und verfügt über einen reduzierten Heckausleger.

blank
Merkmale des Heckkabinen Trainers für die Ausbildung von luftbeweglichen Kräften. (Grafik: NAHEMA)

Der Umfang des Projekts beschränkt sich RST zufolge nicht nur auf die Entwicklung des NH90 Rear Cabin Trainers, sondern umfasse auch den Umbau von zwei vorhandenen NH90-Rümpfen in diese anspruchsvolle Trainingsumgebung.

blank
blank

Dr. Johannes Hain, CEO von RST, sagte: „Unsere NH90-Nachbauten sind ein Bekenntnis zur Präzision und bieten ein Erlebnis, das bis ins kleinste Detail stimmt.“

Redaktion / gwh