Print Friendly, PDF & Email

Der nationale UAV-Hersteller Kronshtadt Group ist vom russischen Verteidigungsministerium mit der Lieferung von fünf Komplexen mit SIRIUS-Drohnen der neuen Generation beauftragt worden, wie der Pressedienst des Unternehmens auf der Messe ARMY 2021 mitteilte. Die Auslieferung von SIRIUS – früher bekannt als Inokhodets-RU – solle im Jahr 2023 beginnen, sagte der stellvertretende Verteidigungsminister Alexej Kriworutschko.

SIRIUS ist ein unbemanntes Aufklärungs- und Angriffsflugzeug mit langer Flugdauer und wurde aus der ORION-Drohne entwickelt. Vorgestellt wurde das Konzept erstmals auf der ARMY 2020. Das volle Abfluggewicht des Geräts beträgt 2 t bei einer maximalen Nutzlast von 300 kg. Im Vergleich dazu liegt das Gesamtgewicht des ORION bei 1 t mit einer Nutzlast von nur 200 kg. Die Reisegeschwindigkeit des ORION beträgt dem Hersteller zufolge 180 km/h bei einer Flugdauer von bis zu 20 Stunden, womit die Kampfreichweite bei 1.000 km liege.

Mehr UAVs für die russische Armee
Das ORION-E UAV mit der VIKHR ATGM, Foto: Yuri Laskin

Auf der ARMY 2021 unterzeichnete das Verteidigungsministerium außerdem einen Vertrag mit dem Uraler Werk für Zivilluftfahrt (UZGA) über ein weiteres Los von FORPOST-R-Drohnen. Der erste Vertrag über die Lieferung von 30 UAVs wurde 2019 unterzeichnet. FORPOST ist eine lizenzierte Kopie des israelischen Searcher 2.

Mehr UAVs für die russische Armee

Yuri Laskin