Print Friendly, PDF & Email

Auf der russischen Militärmesse ARMY-2021 hat die Almaz-Antey Air & Space Defense Corporation erstmals eine neue Version des Kurzstrecken-Luftabwehrraketensystems (ADMS) Sosna auf dem Radfahrgestell des gepanzerten Mannschaftstransporters BTR-82A präsentiert. Zuvor wurde das Sosna-Luftabwehrsystem auf dem leicht gepanzerten MT-LB-Raupenfahrgestell (ARMY-2019), auf dem BMP-3-Schützenpanzerfahrgestell (ARMY-2020) sowie in Form eines Modells auf dem BTR-82A-Radfahrgestell (IDEX-2021) vorgestellt. Diesmal zeigte der Konzern auch die Sosna-Version auf dem MT-LB-Raupenfahrgestell sowie die Kampfkabine des ADMS selbst.

Luftverteidigung: Neue Version der Sosna enthüllt
Das System “Sosna” auf der ARMY 2021, Foto: Yuri Laskin

Das Kurzstrecken-ADMS Sosna mit optischem Leitkanal ist für den Schutz von Militäreinheiten auf dem Gefechtsfeld und auf dem Marsch sowie von militärischen, zivilen Einrichtungen gegen Luftangriffe und Aufklärung zu jeder Tageszeit konzipiert.

Mit dem Luftverteidigungssystem kann laut Hersteller jedes beliebige Luftziel bekämpft werden, einschließlich Drohnen, Marschflugkörpern oder gelenkter Flugzeugmunition. Die Reichweite des Systems liegt den Angaben zufolge bei 10.000 m, die maximale Einsatzhöhe bei 5.000 m. Die Munitionsladung beträgt zwölf Raketen und die Besatzung besteht aus zwei Personen.

Luftverteidigung: Neue Version der Sosna enthüllt

Yuri Laskin