Print Friendly, PDF & Email

Im Februar 2021 haben die Firmen Rheinmetall Denel Munition, das südafrikanische Tochterunternehmen von Rheinmetall, und Northrop Grumman eine strategische Partnerschaft im Bereich der reichweitengesteigerten und präzisionsgelenkten Artilleriemunition geschlossen. Die Partnerschaft ist auf zehn Jahre ausgelegt und soll Lösungen für NATO-Staaten als auch für nicht der Vereinbarung des Joint Ballistics Memorandum of Understanding (JBMOU) von 2009 beigetretene Staaten verfügbar machen.

Absicht ist es, durch Kombination der V-LAP (Velocity-Enhanced Artillery Projectile) Geschosstechnologie von Rheinmetall mit bis zu 76 km Reichweite und der GPS-basierten Präzisionstechnologie des M1156 Precision Guidance Kit (PGK) von Northrop Grumman eine zukunftsträchtige Munitionstechnologie im Bereich der 155 mm Artilleriemunition anzubieten.

Die hohe Treffgenauigkeit dieser Technologie von wenigen Metern und die erhöhte Reichweite gegenüber konventioneller Munition entspricht damit den Anforderungen an eine Munition für zukünftige Artillerieeinsätze. Ein präziser Treffpunkt auf große Distanz, ohne Gefährdung eigener Kräfte am Boden und Kollateralschäden, ist damit realisierbar.

Kooperation Rheinmetall – Northrop Grumman
Kooperation Rheinmetall – Northrop Grumman

Vergleichbare Ansätze hochpräziser Artilleriemunition bieten am Markt auch die Lösungen von Raytheon/BAE mit dem GPS- und Laser- bzw. Trägheits-gesteuerten Produkt Excalibur sowie Diehl/Leonardo mit der GPS- und Laser-/Infrarot-gesteuerten Unterkalibermunition Vulcano.

Wolfgang Gelpke