Print Friendly, PDF & Email

Die Bundeswehr plant für den Kampfhubschrauber Tiger das Mid-Life-Upgrade unter der Bezeichnung Tiger Mk III. Bei der Modernisierung der Bewaffnung gehören gelenkte und ungelenkte 70-mm-Raketen zu den Untersuchungsthemen.

Thales und Rheinmetall Waffe Munition (RWM) haben jetzt eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei der zukünftigen Entwicklung, Qualifizierung und Produktion der 70-mm-Raketensysteme (2.75”-Raketensysteme) für den deutschen Markt abgeschlossen. Die Lösungen für gelenkte und ungelenkte Raketen sollen für die Integration in Hubschrauber aber auch in andere Plattformen verwendbar sein.

Derzeit werden am KH Tiger 70-mm-Raketensysteme (2.75”-Raketensysteme) mit ungelenkten Raketen von Thales eingesetzt. Die Zulassung am Airbus Hubschrauber H145M wurde bereits beantragt.

Als Teil der Vereinbarung führt die Rheinmetall Waffe Munition GmbH das Team gegenüber dem deutschen Kunden und bringt seine gesamte Erfahrung als Hauptlieferant der Bundeswehr ein, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.

RWM und Thales bringen wichtige komplementäre Fähigkeiten mit, insbesondere im Rahmen des Tiger-Mk III-Programms (gelenkte Rakete im Modus „Lock-On before Launch“, erweiterte Kommunikation zwischen dem Raketensystem und der Plattform, (Identifizierung, Fernsteuerung, u.a.).

Gerhard Heiming