Print Friendly, PDF & Email

Bei den niederländischen Streitkräften hat der Zulauf der neuen Logistikfahrzeuge in die Truppe begonnen. Insgesamt werden bis 2026 mehr als 2.800 Lkw ausgeliefert. Mit 72 bereits übergebenen Fahrschulfahrzeugen mit 4×4-Fahrwerk hat die Ausbildung der Bediener schon angefangen.

Die neuen Fahrzeug vom Typ Scania Gryphus sind vom Scania XT abgeleitet, der 2017 auf den Markt gekommen ist. Das neue Fahrzeug wird in drei Varianten geliefert.

Die Standardversion, von denen die Niederländer 2.500 bekommen, ist der allradgetriebene 8×8 Lkw für eine Nutzlast von zehn Tonnen. Die Fahrzeuge sind mit Tarn- und Infrarotbeleuchtung, Funkgeräten und Antennen, elektronischen Abwehrmaßnahmen sowie Lafetten für Maschinenwaffen ausgestattet. Als Aufbau werden nach Bedarf Ladungsträger oder Container genutzt, zum Teil ergänzt durch einen Fahrzeugkran. Der Zehn-Tonner wird von einem 370-kW-Euro 6-Dieselmotor angetrieben. Nur für diese Variante werden 185 gepanzerte Kabinen von Centigon beschafft, die bei Bedarf gegen die ungepanzerten Kabinen ausgetauscht werden und die Besatzungen vor Beschuss und Ansprengungen schützen. Neben der Konfiguration für Standardtransportaufgaben werden die Fahrzeuge u.a. als Gefechtsstandfahrzeug, Werkstattwagen, Kraftstofftransporter ausgestattet.

Ebenfalls zehn Tonnen Nutzlast hat die leichte 6×6-Variante. Es fehlt die militärische Sonderausstattung. Die Fahrzeuge werden für die Fahrschule und den Bodentransport auf Militärflughäfen verwendet.

Das Schwergewicht ist die 6×6 Zugmaschine mit einer maximalen Nutzlast von 15 Tonnen. Das Fahrzeug ist mit einer Sattelkupplung versehen, mit der Auflieger transportiert werden können.

Auslieferung der Scania Gryphus an die Truppe hat begonnen
Auslieferung der Scania Gryphus an die Truppe hat begonnen

Nur fünf Tonnen Nutzlast hat die kleinste Variante mit 4×4-Fahrwerk. Ladungsträger und Container stehen für Transportaufgaben zur Verfügung. Die Marineinfanterie erhält Fahrzeuge, die für das Waten in Salz- und Süßwasser bis 1,5 m Tiefe modifiziert sind. Damit sind amphibische Operationen und Einsätze mit Landungsbooten möglich.

Hauptnutzer der Scania Gryphus ist das niederländische Heer, das rund 2.400 Fahrzeug erhält. Die Luftwaffe erhält rund 270, die Marine 130 Lkw. Weitere Fahrzeuge sind für die Militärpolizei und das Unterstützungskommando vorgesehen.

Gerhard Heiming