Print Friendly, PDF & Email

HENSOLDT arbeitet mit der dänischen MyDefence zusammen, um einem südostasiatischen Kunden ein Drohnenabwehrsystem zu liefern.

Das System für den zivilen Kunden besteht aus einer Einheit des HENSOLDT-Radars Spexer 360. MyDefence aus Dänemark fügt seinen vernetzten Watchdog 200 Direction Finding Radiofrequenz-Drohnendetektor (WD200) sowie das Kommando- und Kontroll-Alarmsystem hinzu. Integriert in ein Anti-Drohnen-Fahrzeuge soll damit der schwierige Luftraum in städtischen Gebieten überwacht werden. In einer städtischen Umgebung, in der potenzielle Ziele eng gruppiert sind, ist die Überwachung des Luftraums zur Erkennung unbemannter Bedrohungen und zum Ergreifen von Maßnahmen eine entscheidende und anspruchsvolle Aufgabe, nicht zuletzt, da die Drohnen immer kleiner werden.

Die von HENSOLDT und MyDefence entwickelte Counter-UAS-Suite ermöglicht es dem Benutzer, eine vom System erkannte Bedrohung auf einer Karte mit einer Überlagerung ausgewählter Zonen zu sehen. Ein Alarm wird sofort auf dem Bildschirm des Servers angezeigt.

Das modulare Xpeller-System von HENSOLDT hat seine Leistungsfähigkeit im Jahr 2019 mehrfach unter Beweis gestellt: bei der Überwachung des G7-Gipfels in Biarritz, beim Schutz der Paris Air Show in Le Bourget und bei der Sicherung der französischen Nationalparade am 14. Juli in Paris. Die HF-Sensoren von MyDefence sind seit 2015 für militärische und zivile Kunden im Einsatz und haben in der größten Anzahl Soldaten der US-Armee in ländlichen und städtischen Konfliktgebieten geschützt.