Print Friendly, PDF & Email

Wie die Lokalzeitung Nordkurier berichtet, gibt General Dynamics European Landsystems (GDELS) nur ein Jahr nach dem Erwerb die Standorte in Oertzenhof und Pasenow auf und konzentriert seine Aktivitäten in Neubrandenburg.

Als Grund gibt das Unternehmen die geringe Geschwindigkeit der Internetanbindung an, die bei acht bis zehn Mbit/s liege, gegenüber weitverbreiteten Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s und höher. GDELS sei unter den Umständen nicht arbeitsfähig, weil alle Standorte des international agierenden Unternehmens vernetzt sein müssen.

In dem Bericht wird der zögerliche Breitbandausbau beschrieben, der trotz verfügbarer Finanzmittel wegen komplizierter Ausschreibungen nicht vorankomme. Erst 2022 sei mit der Erschließung zu rechnen, was aber für GDELS und möglicherweise auch weitere Unternehmen in der Umgebung zu spät komme.

Gerhard Heiming

Teilen