Print Friendly, PDF & Email

Auf der bis zum 18. November laufenden Dubai Air Show haben Autoflug und Diehl Aviation bekanntgegeben, dass sie in einer Kooperation das Palettensystem MULTIBASE mit neuen Ausstattungsvarianten aufwerten wollen.

Autoflug hatte 2020 die crashsichere, modulare Palettenlösung MULTIBASE vorgestellt, mit der Transportflugzeuge in kurzer Zeit missionsgerecht umgerüstet werden können. Die Paletten im Standardformat HCU-6/E bestehen nach Information von Autoflug im Wesentlichen aus einer verstärkten Bodenplatte und einem Tragrahmen, der unterschiedliche Palettenkonfigurationen ermöglicht.

MULTIBASE wird ausschließlich an den YZ-Guides und X-Locks am Frachtboden befestigt. Dies ermöglicht einen extrem schnellen Ein- und Ausbau und sorgt zudem dafür, dass der Laderaum frei von Hindernissen bleibt. Die bisherigen Ausstattungen der MULTIBASE reichen von umfassenden Lösungen für den Air-MedEvac-Bereich bis zu Briefing Stations für die Einweisung in missionsrelevante Details während des Fluges.

Aus der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen kommen als neue Ausstattungsvarianten u.a. ein schallisolierter Ruheraum für Besatzungen (Crew Rest Compartment) um Crew-Wechsel in der Luft zu ermöglichen, Bordtoilette und Bordküche.

Autoflug und Diehl entwickeln das Palettensystem MULTIBASE weiter
Autoflug und Diehl entwickeln das Palettensystem MULTIBASE weiter

„Wir sehen in der Idee der Erweiterung der Einsatzspektren von Transportflugzeugen durch die modulare Aus- und Umrüstung großes Potenzial für unsere gemeinsamen Kunden“, sagte Josef Köcher, CEO von Diehl Aviation.

Autoflug und Diehl Aviation zeigen während der Dubai Airshow ein Exponat, das die Vielseitigkeit der gemeinsamen Lösungen deutlich macht.

Redaktion / gwh