Print Friendly, PDF & Email

Der Europäische Rat hat Konteradmiral Stefano Turchetto zum Befehlshaber der EU-Operation für die militärische Operation der Europäischen Union im Mittelmeer (EUNAVFOR MED IRINI) ernannt, wie die Pressestelle Consilium des EU-Rates meldet. Er wird das Kommando am 1. Oktober 2021 von Konteradmiral Fabio Agostini übernehmen. Turchetto verfüge über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der italienischen Marine, heißt es in der Meldung. Er ist derzeit Kommandeur der ersten Marinedivision. Während seiner derzeitigen Tätigkeit war er viermal taktischer Befehlshaber der “Operazione Mare Sicuro”, die im zentralen Mittelmeer operiert.

Zuvor war er von September 2018 bis Juni 2019 Force Commander der EUNAVFOR Operation SOPHIA.

EUNAVFOR MED IRINI wurde kurz nach der Berliner Libyen-Konferenz am 31. März 2020 als Beitrag der EU zu dem von der UNO eingeleiteten Prozess zur Wiederherstellung von Frieden und Stabilität in Libyen ins Leben gerufen. Das Mandat der Operation IRINI läuft bis zum 31. März 2023.

EUNAVFOR MED IRINI: Neuer Operation Commander ernannt
EUNAVFOR MED IRINI: Neuer Operation Commander ernannt

Die Hauptaufgabe der Operation IRINI besteht darin, durch den Einsatz von Luft-, Satelliten- und Seemitteln zur Durchsetzung des UN-Waffenembargos gegen Libyen beizutragen, das mit der Resolution 1970 (2011) des UN-Sicherheitsrats verhängt wurde. Die Mission hat den Auftrag, auf hoher See vor der libyschen Küste Schiffe zu inspizieren, bei denen der Verdacht besteht, dass sie unter Verstoß gegen das Waffenembargo gegen Libyen Waffen in das Land befördern.

Redaktion / hum / ck