Print Friendly, PDF & Email

Laut russischen Medien wurden kürzlich 22 israelische Raketen von der syrischen Luftabwehr abgefangen. Die Raketen wurden den Angaben zufolge am 19. August von israelischen Kampfflugzeugen über dem libanesischen Luftraum abgeschossen.

Als Quelle der Information wird Admiral Vadim Kulit, stellvertretender Leiter des so genannten Zentrums für die Versöhnung der Kriegsparteien, zitiert. Die syrischen Militärangehörigen und -einrichtungen seien unversehrt geblieben, so der Admiral.

Bei den eingesetzten Verteidigungssystemen handelte es sich offenbar um Buk-M2E von Almaz-Antey und Pantsir-E des Shipunov KBP Design Bureau, das jetzt Teil der High Precision Weapons (HPW) Holding ist.

Nach Angaben des SIPRI wurden zwischen 2008 und 2011 insgesamt 36 Einheiten der Exportversion Pantsir 96K6 mit 700 9M311-Raketen von Russland nach Syrien geliefert, gefolgt von 18 Einheiten der Buk-M2E 9K317E im selben Jahr.

Russische Systeme schirmen Syrien vor israelischen Luftangriffen ab

Yuri Laskin