Print Friendly, PDF & Email

Russlands Präsident Wladimir Putin hat die weitere Modernisierung der russischen Marine angekündigt. Russland werde zwei neue Atom-U-Boote, zwei neue dieselangetriebene U-Boote und zwei Korvetten bauen, sagte Putin in einer Rede zur Eröffnung der Rüstungsmesse ARMY 2021 am vergangenen Montag.  Die Kriegsschiffe sollen auf den Werften von St. Petersburg, Severodwinsk und Komsomolsk-am-Amur gebaut werden, wie es weiter hieß.

Vor Beginn der Rüstungsmesse hatte der russische Verteidigungsminister General Sergej Schoigu die Liste der Rüstungsgüter festgelegt, die bis Ende 2021 in Dienst gestellt werden sollen, wie ESuT berichtete. Im Gegensatz zu Putin hatte Verteidigungsminister Schoigu jedoch mitgeteilt, dass die russische Marine drei Atom-U-Boote, eines mit konventionellem Antrieb sowie sechs Überwasser-Kampfschiffe erhalten wird. Warum nun Putin ein Atom-U-Boot weniger als der Verteidigungsminister beschaffen will, wurde offiziell nicht kommentiert.

Russland will zwei neue Atom-U-Boote bauen
Der modernste Atomwaffenträger der russischen Marine, das nuklear-getriebene U-Boot „Fürst Wladimir“ der Borei-A-Klasse, (Foto: MoD Russia)

Die Modernisierung der russischen Streitkräfte steht seit Jahren ganz oben auf der Prioritätenliste des Kreml. In seiner Ansprache bekräftigte Putin den Willen, die Stützpunkte und Infrastruktur der Marine auszubauen und sie mit modernsten Waffen auszustatten.

Russland will zwei neue Atom-U-Boote bauen

Redaktion / CK