Print Friendly, PDF & Email

Der erste Flug des stark überarbeiteten russischen Bombers Tupolew Tu-22M3M fand am 28. Dezember auf dem Flugplatz Kazan statt und dauerte 37 Minuten. Die russische Luftfahrtholding OAK hatte Mitte August die neue Version vorgestellt, nach bisheriger Planung sollen 30 Tu-22 (NATO-Bezeichnung „Backfire“) auf den neuen Stand gebracht werden. Bei der Modernisierung werden die Flugzeuge komplett zerlegt.

Sie erhalten neue Avionik-, Navigations- und EloKa-Systeme, etwa 80 Prozent der Ausrüstung werden erneuert. Zur Erhöhung der Reichweite wurde auch die Luftbetankung wieder aktiviert. Durch die neue Ausstattung ist ein besseres Zusammenwirken mit dem Bomber Tu-160 möglich. Russland betreibt derzeit noch 70 T-22, die in den 1970er Jahren eingeführt wurden und  nun dringend der Modernisierung bedürfen.

Peter Preylowski

Neuigkeiten verwandter Themen

Teilen