Print Friendly, PDF & Email

Das polnische Rüstungsunternehmen Huta Stalowa Wola (HSW) und Rheinmetall haben eine Lizenzvereinbarung über die Fertigung von Komponenten der 120mm-Panzerkanone des deutschen Unternehmens in Polen geschlossen. Wie HSW in einer Mitteilung schreibt, umfasst der Vertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren auch die Herstellung des Rohres der L44-Glattrohrkanone. Mit den Waffen sollen den Angaben zufolge polnische Leopard-2-Panzer ausgestattet werden. Das Land verfügt über mehrere Hundert Exemplare des Kampffahrzeugs.

Nach Aussage eines Rheinmetall-Sprechers erfolgt die Fertigung lediglich für den polnischen Bedarf. Die Vertragsdauer von 20 Jahren wollte er nicht bestätigen. Rheinmetall und HSW arbeiten bereits seit mehreren Jahren zusammen. So hat das deutsche Unternehmen 155mm-Rohre für die von HSW produzierte Panzerhaubitze Krab geliefert.

Huta Stalowa Wola erhält Lizenz für Rheinmetall-Panzerkanone
Huta Stalowa Wola erhält Lizenz für Rheinmetall-Panzerkanone