SMArt 155-mm-Produktion soll wieder anlaufen

Print Friendly, PDF & Email

Das BMVg hat die Gesellschaft für Intelligente Wirksysteme (GIWS) (ein Joint Venture von Rheinmetall und Diehl Defence) beauftragt, die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme der Produktion der Suchzündermunition für die Artillerie (SMArt) für die Panzerhaubitze 2000 zu prüfen. Ein möglicher Produktionsbeginn wird für 2024 erwartet.

Für die Bundeswehr sowie die Streitkräfte der Schweiz, Australiens, Großbritanniens, Griechenlands und der Vereinigten Arabischen Emirate sind seit 2000 über 23.000 dieser Geschosse produziert worden. Das SMArt-Geschoss enthält zwei Submunitionen, die über dem Ziel ausgestoßen werden. Multi-Mode Sensoren lenken die jeweilige Submunition auf das Ziel und bekämpfen es von oben mit explosiv geformten Splittern (EFP).

Gerhard Heiming

 

Neuigkeiten verwandter Themen