Print Friendly, PDF & Email

Der europäische Optronik-Spezialist Safran Vectronix AG und der israelische Staatskonzern Rafael Advanced Defense Systems Ltd. kombinieren die Beobachtungs- und Ortungseinheit MOSKITO TI mit dem vernetzten Sensor-to-Effector-System FIRE WEAVER. Dazu haben beide Unternehmen ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet. Dem Fachpublikum soll die vernetzte Zielerfassungslösung auf der Rüstungsmesse DSEi in London erstmals vorgestellt werden, wie die Unternehmen mitteilen.

Durch die Kombination von MOSKITO TI und FIRE WEAVER sollen alle taktischen Nutzer – vom abgesessenen Infanteristen bis hin zum Kompaniechef oder Bataillonskommandeur im Gefechtsstand – das gleiche integrierte Gefechtsfeldbild sehen. Darüber hinaus kann den Unternehmen zufolge jedes Ziel mit höchster Präzision und optimaler Effizienz erkannt, erfasst und bei geeigneten Effektoren bekämpft werden –  auch aus größerer Entfernung. Zusammengenommen erhöhen diese Fähigkeiten die Effektivität und Überlebensfähigkeit der Streitkräfte, wie die beiden Firmen in einer Pressemeldung schreiben.

FIRE WEAVER ist ein vernetztes Sensor-to-Effector-System, das für digitalisierte landgestützte Operationen entwickelt wurde. FIRE WEAVER ergänzt die Gefechtsführungssysteme, indem es alle Sensoren und Effektoren in Echtzeit miteinander verbindet, Augmented-Reality-Informationen auf dem Waffenzielgerät anzeigt, sofort den für das jeweilige Ziel am besten geeigneten Effektor auswählt und Präzisionsschläge ermöglicht. Die Digitalisierung des Gefechtsfeldes durch FIRE WEAVER ermögliche den Soldaten der Infanterieebene und den Befehlshabern eine erhöhte Manövrierfähigkeit und erweiterte Effektivität, heißt es in der Mitteilung. Die Prozesse würden vereinfacht und beschleunigt, der Soldat müsse den Einsatz des Effektors nur noch bestätigen und freigeben.

FIRE WEAVER wird seit 2019 in unterschiedlichen Streitkräften genutzt bzw. getestet, unter anderem durch die israelischen Streitkräfte und im Rahmen des U.S. Army Expeditionary Warrior Experiment (AEWE) Program  sowie der Studie „Erzeugung eines gläsernen Gefechtsfeldes zur Unterstützung dynamischer Operationen“, abgekürzt ErzUntGlas des Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (Phase 2 wurde aktuell abgeschlossen).

Safran Vectronix und Rafael kombinieren FIRE WEAVER  und MOSKITO TI

MOSKITO TI ist ein leichtes Mehrzweck-Zielsuchgerät, das laut Hersteller eine höhere Benutzerfreundlichkeit, ein geringeres Gewicht und umfassendere Fähigkeiten als vergleichbare Geräte dieser Klasse vereint. Es enthält alle wesentlichen Tag/Nacht-Sicht-, Mess- und Geolokalisierungsfunktionen in einem kompakten Paket. MOSKITO TI bietet innovative, vielseitige Ansichtsmodi, umfassende Anschlussmöglichkeiten und leistungsstarke Softwareoptionen. MOSKITO TI ist seit vielen Jahren bei der Bundeswehr und deren Spezialkräften, bei den Streitkräften der Schweiz und vielen anderen Nationen im Einsatz.

André Forkert