Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen einer großen Zertifizierungskampagne hat Airbus mit seiner A400M der neuesten Generation Flugtests zur Betankung von Hubschraubern mit Erfolg durchgeführt. Die Tests fanden mit Unterstützung der französischen Luftwaffe mit Hubschraubern des Typs H225M und in Abstimmung mit der französischen Rüstungsbehörde DGA (Direction générale de l’armement) an der Westküste Frankreichs statt.

Unter Tag- und Nachtbedingungen wurden 81 „nasse“ Betankungstests in Höhen zwischen 300 – 3.000 m und einer Geschwindigkeit von ca. 195 km/h mit einer Abgabemenge von insgesamt 6.5 t Treibstoff durchgeführt. Die Versuche beinhalteten erstmalig auch eine gleichzeitige Betankung von zwei Hubschraubern (Bild). Die Kampagne bestätigt die bereits in 2019 und 2020 mit Erfolg durchgeführten Betankungsversuche und Airbus Defence and Space beabsichtigt noch in diesem Jahr die vollständige Luft-Luft-Betankungszertifizierung auch für Hubschrauber zu erhalten, einschließlich des Abschluss aller erforderlichen Nachtbetankungstests.

Die Luft-Luft-Betankungsfähigkeit von Hubschraubern ist eine insbesondere für den Einsatz von Spezialkräften essentielle militärische Fähigkeit. Die A400M wird damit zu einem der wenigen Tankflugzeuge der Welt gehören, das über die Fähigkeit verfügt, zur Luftbetankung geeignete Hubschraubern in ihren Missionen zu unterstützen und die Reichweite erheblich zu vergrößern.

Mit bis zu 50,8 t Treibstoff in den Tragflächen und bis zu zwei im Laderaum einrüstbaren Zusatztanks von je 5.7 t Kapazität besteht auch die Möglichkeit der Abgabe verschiedener Treibstofftypen, je nach Bedarf des Empfängerflugzeuges.

Wolfgang Gelpke