Print Friendly, PDF & Email

Die NATO lässt das Softwarepaket für das NATO Common Operational Picture (NCOP) aktualisieren und erweitern. NCOP stellt den Kommandeuren ein gemeinsames Lagebild für ihren jeweiligen Interessenbereich bereit. Planung, Koordination und Führung von Operationen und Missionen sollen hiermit verbessert werden. Mit Echtzeitinformationen aus dem Einsatzgebiet unterstützt NCOP verbessertes Situationsbewusstsein und dient wesentlich der Entscheidungsunterstützung. Am 17. März 2021 wurde Thales mit der Lieferung und Installation des 2. Inkrements der Software beauftragt.

Die Einsatzkräfte an Land, in der Luft und auf See erzeugen bei gemeinsamen Operationen eine große Menge von georeferenzierten Informationen, die erfasst, korreliert und aggregiert werden müssen, damit sie in einem umfassenden Lagebild verfügbar sind. Das damit erzeugte Common Operational Picture (COP) stellt sicher, dass die beteiligten Kräfte eine gemeinsame Sicht auf den Standort, die Aktivitäten und Absichten der eingesetzten Truppenteile haben.

Thales wurde bereits 2012 mit der Lieferung des Inkrement 1 der NCOP Software beauftragt. Die Software basiert auf einer offenen Architektur, ist modular aufgebaut und folgt kommerziellen und militärischen Standards. Inkrement 2 aktualisiert dieses System, das bereits seit 2015 in den NATO Kommandostäben, sowohl in statischen als auch in verlegefähigen Hauptquartieren, eingesetzt wird. Darüber hinaus wird es in den nationalen Führungsstäben Frankreichs, Polens und Italiens genutzt.

Software für das Gemeinsame Lagebild der NATO wird aktualisiert

Mit der Erweiterung implementiert Thales zusätzliche Funktionalitäten wie Zeitmanagement, Ereigniskorrelation und eine Fähigkeit zur strategischen Analyse.

Wolfgang Gelpke