Print Friendly, PDF & Email

Das U. S. Marine Corps hat die Produktionsgemeinschaft BAE Systems und Iveco Defence Vehicles mit der Produktion und Lieferung des weiteren Loses von 30 amphibischen, gepanzerten Truppentransportern ACV-P beauftragt. Der Auftrag ist mit 108 Millionen Euro dotiert. 2018 war das Iveco-Design auf Basis des 8×8 Super AV ausgewählt und ein erster Auftrag über die Lieferung von 30 Fahrzeugen erteilt worden. Die ersten Fahrzeuge sollen noch in diesem Jahr an das U.S. Marine Corps ausgeliefert werden. Die Einführung in die Truppe ist für das 4. Quartal 2020 geplant. Insgesamt ist ein Bedarf von 204 Fahrzeugen angemeldet. Die volle Operationsfähigkeit soll 2023 erreicht werden.

Das ACV ist ein modernes, für den Betrieb im offenen Ozean taugliches 8×8-Fahrzeug, das mit einem neuen Sechszylinder-Motor mit 514 kW ausgestattet ist, mit deutlicher Leistungssteigerung gegenüber der derzeit in Betrieb befindlichen Flotte. Das Fahrzeug mit erstklassiger Mobilität in allen Geländearten verfügt über abgehängte Minenschutzsitze für 13 Soldaten sowie minengeschützte Plätze für die dreiköpfige Stammbesatzung – insgesamt eine verbesserte Überlebensfähigkeit und ein verbesserter Schutz der Kräfte.

Anfang 2019 erhielten BAE Systems und Iveco Defence Vehicles vom U. S. Marine Corps einen Auftrag im Wert von 60 Millionen Euro zur Entwicklung neuer Varianten für das Programm der ACV-Fahrzeugfamilie zur Verbesserung der Situationswahrnehmung und Feuerkraft auf dem Gefechtsfeld.

Der Auftrag umfasst die Entwicklung der Kommando- (ACV-C) und der 30 mm Mittelkaliber-Kanonen (ACV-30) Varianten. Der ACV-C verfügt über sieben Arbeitsstationen, die eine situative Wahrnehmung und Kontrolle des Kampfraums ermöglichen. Der ACV-30 integriert eine 30 mm Kanone, um die Wirksamkeit und den Schutz zu gewährleisten, den die Marines brauchen, während er genügend Platz für Truppenkapazität und Nutzlast lässt.

Die Familie amphibischer Kampffahrzeuge ACV in der 20 Tonnen Klasse soll aus insgesamt 204 ACV-P Truppentransportern, 29 ACV-C Kommandofahrzeugen, 150 ACV-30 Kampffahrzeugen und 39 ACV-R Bergefahrzeugen – insgesamt 458 ACV – bestehen.

Gerhard Heiming