Print Friendly, PDF & Email

Thales Nederland wird gemeinsam mit der niederländischen Defence Materiel Organisation (DMO) (militärisches Beschaffungswesen) AWWS, Above Water Warfare System, ein (nach Firmenaussagen) zukunftsweisendes Feuerleitsystem, das auf dem CMS (Combat Management System) aufsetzt, entwickeln und einführen.

Die Vereinbarung wurde vom CEO Gerben Edelijn und dem Direktor DMO  Admiral Arie-Jan de Waard  am 28. Februar publikumswirksam vor der Belegschaft des Thales Nederland Stammsitzes Hengelo bekanntgegeben. Die Nachfolge der niederländischen und belgischen M-Fregatten, deren Zulauf ab 2024 erwartet wird, Hersteller Damen, sollen per AWWS über Selbstverteidigungsfähigkeit und auch einen (begrenzten) Raumschutz gegen moderne Flugkörper und andere Luftziele verfügen.

Neueste Sensortechnologien zur Zielerkennung und -verfolgung werden Anwendung finden, so ein Dualband-X / S-Digitalradars der neuesten Generation, das die Fähigkeiten des Multifunktionsradars APAR und des Sea Master 400 kombiniert. Thales verspricht, dass das System durch seine moderne Software-Architektur während der Betriebsperiode der Schiffe anpassungsfähig und ergänzungsfähig bleiben wird.

Das AWWS-Projekt, zu dem ein Demonstrator vorliegt, entstand aus einer vor einem Jahrzehnt begonnenen Zusammenarbeit zwischen der DMO, TNO (niederländisches Institut für angewandte Forschung) und Thales.

Hans Uwe Mergener

Neuigkeiten verwandter Themen