Print Friendly, PDF & Email

Wenig überraschend hat sich Kanada bei seinem Fregatten-Neubauprogramm für die britische Type-26 entschieden. Am 8. Februar konnte das Konsortium Canada’s Combat Ship Team, bestehend aus BAE Systems und Lockheed Martin Canada, CAE, L3 Technologies, MDA und Ultra Electronics Maritime Systems, für seine Version der Type-26 den Vertrag zeichnen. Gebaut werden soll bei Irving Shipbuilding, Halifax. Das 35-40 Mrd. Euro-Projekt umfasst den Bau von 15 Fregatten.

Zuvor hatte der Mitbewerber Alion Canada mit seinem Entwurf einer weiterentwickelten niederländischen Fregatte De Zeven Provincien eine gerichtliche Überprüfung der bereits im Oktober vergangenen Jahres getroffenen Auswahlentscheidung beantragt. Sie wurde im Dezember 2018 vom Canadian International Trade Tribunal niedergeschlagen.

Baubeginn soll erst in 2020 erfolgen. Für Großbritannien ist die Entscheidung für das Type 26 Global Combat Ship-Design von BAE Systems, nachdem es auch in Australien den Vorzug (9 Schiffe) erhielt, ein Erfolg.

Hans Uwe Mergener

Related Posts

Teilen