Print Friendly, PDF & Email

Mit einer Verkürzung der notwendigen Start- und landestrecken von unbemannten Fluggeräten (UAV) kann das Einsatzspektrum dieser Geräte entscheidend verbessert werden. Mit der Mojave-Produktlinie hat General Atomics Aeronautical Systems (GA-ASI) seit 2017 Short Take-Off and Landing (STOL)-Bausätze für verschiedene UAV entwickelt.

Jetzt hat das Unternehmen bekanntgegeben, dass auch für die mit knapp 300 Stück weit verbreiteten MQ-9B SeaGuardian ein STOL-Kit entwickelt wird. Hierzu gehören die Modelle SkyGuardian und SeaGuardian. Die MQ-9B STOL werde die bewährten UAS-Produkte von GA-ASI mit langer Flugdauer mit der Vielseitigkeit kombinieren, Einsätze an schwierigeren Standorten auszuführen, und so den Einsatzbereich erweitern, erläuterte GA-ASI.

Das Unternehmen beschreibt, dass die MQ-9B STOL-Konfiguration aus einem optionalen Flügel- und Leitwerkssatz besteht, der in weniger als einem Tag installiert werden kann. Das Kernstück des Flugzeugs und seine Subsysteme bleiben demnach unverändert. Die Betreiber können die Modifikation in einem Hangar oder auf einem Flugplatz durchführen und erhalten damit eine Fähigkeit, die andernfalls den Kauf eines komplett neuen Flugzeugs erfordern würde.

Kurzstart- und -landefähigkeit für MQ-9B SeaGuardian
MQ-9B-Short-Take-off-and-Landing-STOL_Foto_GA-ASI

Damit biete die MQ-9B STOL auch die Möglichkeit für künftige Einsätze an Bord eines Flugzeugträgers oder eines großen amphibischen Angriffsschiffs, so GA-ASI. Die Tragflächen ließen sich einklappen, so dass die MQ-9B STOL wie andere Marineflugzeuge auf dem Deck oder im Hangar geparkt werden könne.

Kurzstart- und -landefähigkeit für MQ-9B SeaGuardian

Einen Zeithorizont, ab wann das STOL-Kit verfügbar ist, hat GA-ASI nicht bekanntgegeben.

Redaktion / gwh