Print Friendly, PDF & Email

Die US-Marine hat dem Flugzeug- und Rüstungskonzern Boeing einen Auftrag über die Produktion von fünf Flugzeugen des Typs P-8A Poseidon für die Deutsche Marine erteilt. Die ersten Lieferungen sollen im Jahr 2024 beginnen, wie Boeing in einer Mitteilung weiter schreibt. Die P-8A Poseidon, die im Rahmen eines Foreign-Military-Sales-Vertrages beschafft werden, sollen die deutsche P-3C Orion-Flotte ersetzen.

Boeing will den Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit lokalen deutschen Partnern  Support-, Trainings- und Wartungslösungen anbieten, um eine hohe Betriebsverfügbarkeit zu gewährleisten.

Bereits am 17. Juni unterzeichnete Boeing den Angaben zufolge Vereinbarungen mit der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH und Lufthansa Technik über die Zusammenarbeit bei der Systemintegration, Ausbildung, Unterstützung und Instandhaltung. Zu den deutschen Unternehmen, die bereits Komponenten für die P-8A liefern, gehören der Mitteilung zufolge die Aircraft Philipp Group GmbH, die Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH und die Nord-Micro GmbH.

P-8A Poseidon für Deutsche Marine bei Boeing bestellt
P-8A Poseidon für Deutsche Marine bei Boeing bestellt

Die P-8A ist laut Hersteller mit mehr als 135 Flugzeugen im weltweiten Einsatz und hat insgesamt über 350.000 Flugstunden gesammelt. Deutschland ist nach den USA, Australien, Indien, Großbritannien, Norwegen, Korea und Neuseeland die achte Nation, die die P-8A beschafft.

lh