Print Friendly, PDF & Email

Hensoldt wird die neuen arktischen Patrouillenboote der norwegischen Küstenwache des P6615-Programms mit der neuesten Version seines Schiffsradars TRS-3D und seines Freund-Feind-Erkennungssystems (IFF) MSSR 2000 I ausrüsten.

Laut einer Pressemitteilung des Sensorhauses vom 23. Januar werden die Systeme der auslaufenden Patrouillenboot-Generation „Nordkapp“ übernommen, modernisiert und anschließend in die Neubauten, mit deren Zulauf 2022 – 2024 gerechnet wird, eingerüstet. Der 20mio-Euro-Vertrag beinhaltet auch eine Option für die Modernisierung der TRS-3D- und IFF-Systeme der „KV Svalbard“. Bauwerft der 136x22m großen Patrouillenboote wird VARD Langsten. Als Mitglied der Fincantieri-Gruppe wird VARD die Schiffskörper von VARD Tulcea, Rumänien, bauen lassen.

Hans Uwe Mergener

Neuigkeiten verwandter Themen

Teilen