Print Friendly, PDF & Email

Generalmajor Wolf-Jürgen Stahl (59) hat im Januar 2024 das Amt des Präsidenten der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) angetreten. In Berlin betonte Stahl bei seinem Amtsantritt die Hochkonjunktur sicherheitspolitischer Information, Bildung und Diskussion angesichts vielfältiger Krisen, in die seine Übernahme des Amtes fiele. Wolf unterstrich die Notwendigkeit einer aktiven und verantwortungsbewussten deutschen Sicherheitspolitik in Zeiten komplexer Bedrohungen, die das Ziel habe zu die Bundesrepublik wehrhaft und resilient zu machen.

Stahl, zuvor im Joint Support and Enabling Command der NATO (JSEC) in Ulm tätig, bringt über vierzig Jahre Bundeswehrdienstzeit mit breitem Erfahrungsspektrum in die BAKS ein. Unter anderem war er Kommandeur der Ausbildungsmission  Train Advise and Assist Command North (TAAC-N) in Afghanistan von 2017 bis 2018 und diente über zehn Jahre im Bundesministerium der Verteidigung, darunter als Unterabteilungsleiter für Militärpolitik und Einsatz von 2014 bis 2017. Von 2018 bis 2021 war er Chef des Stabes im Multinational Corps Northeast in Stettin.

blank
Generalmajor Wolf-Jürgen Stahl (59) hat im Januar 2024 das Amt des Präsidenten der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) angetreten. (foto: Bundeswehr/MNC NE PAO)

Er betonte die Bedeutung integrierter Sicherheit und die Zusammenarbeit aller staatlichen Ebenen, Wirtschaft und Gesellschaft. Die BAKS, als zentrale Weiterbildungsstätte der Bundesregierung für Sicherheitspolitik, soll dazu beitragen, Veränderungen zu erkennen, zu gestalten und die Verbindung der verschiedenen Sicherheitsfelder zu verdeutlichen. „Es geht um Integrierte Sicherheit. Veränderung zu erkennen und kontinuierlich zu gestalten, zu vermitteln, wie die Felder Integrierter Sicherheit miteinander verbunden sind, und daraus Folgerungen für das eigene Handeln zu ziehen: Dazu will die BAKS einen Beitrag leisten.“, so der neuer Akademie-Präsident.

Das Präsidentenamt der BAKS wird im Wechsel vom Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) besetzt. Die Bundesakademie wird politisch vom Bundessicherheitsrat unter Vorsitz des Bundeskanzlers geführt und organisatorisch gehört sie zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung.

Moritz Gerlach