Print Friendly, PDF & Email

Für den Einsatz bei Polizei und Sicherheitsorganisationen hat Motorola Solutions die KI-basierte Fahrzeug-Videolösung M500 vorgestellt, die die Lage schnell erfassen und Transparenz und Sicherheit von Einsatzkräften und Bürgern steigern soll.

Die Bilder von Videokameras in und am Fahrzeug werden von der integrierten M500-Lösung dokumentiert und analysiert, wie Motorola schreibt. Eine neue Mitfahrer-Analysefunktion starte automatisch die Aufzeichnung der Kamera im Fahrzeug, sobald eine Person auf dem Rücksitz eines Fahrzeugs Platz genommen hat. So werde das Videobeweismaterial automatisch erfasst, dem Fallbericht zugeordnet und gespeichert.

„Die Videolösung M500 steht für die Zukunft der Einsatzfahrzeuge. Ausgestattet mit KI und modernen Analysefunktionen werden Einsatzkräfte durch neue Technologien in ihrer Arbeit entlastet und können sich voll auf Ihren Einsatz konzentrieren“, erläuterte Axel Kukuk, Country Manager bei Motorola Solutions Deutschland, die Bedeutung des Systems.

Weitere mögliche Funktionen des M500 sind die Nummernschild-Erkennung, die mithilfe von KI einen Alarm auslöst, wenn das Fahrzeug mit einer verdächtigen Person in Verbindung gebracht wird, die Einbindung von Bodycams und die Integration in die Videobeweisplattform VideoManager von Motorola Solutions. So kann die Einsatzleitung Einsätze in Echtzeit verfolgen.

Schnelle Lage-Erfassung durch KI-basierte Fahrzeug-Videolösung
Schnelle Lage-Erfassung durch KI-basierte Fahrzeug-Videolösung

Die neue M500 Videolösung wird derzeit auf der Critical Communications World (CCW) 2021 in Madrid erstmals in Europa vorgestellt.

Redaktion / gwh