Print Friendly, PDF & Email

Die ferngesteuerte leichte Waffenstation (FLW; Light Remote-Controlled Weapon Station – LRCWS) Smash Hooper wurde jetzt erstmals auf einem leichten geschützten 4×4 Fahrzeug gezeigt. Das System eignet sich für unterschiedliche Einsatzgebiete, z.B. dem Camp-Schutz, der Grenzsicherung, der Drohnenabwehr, als Hinterhalt aus der Ferne sowie bei Offensivaktionen in komplexen und urbanen Umgebungen. Der Smash Hopper kann von einem freistehenden verlegefähigen Stativ (Dreibein), einem stationären festen Mast oder einem leichten Fahrzeug aus eingesetzt werden.

Die Waffenstation soll das System bezüglich der effektiven Reichweite auszureizen und damit an die ballistischen Grenzen der genutzten Langwaffe gehen. Kompakt, leicht und schnell einsetzbar erhöht Smash Hopper damit die Genauigkeit, Letalität und Überlebensfähigkeit von Kleinwaffen.

Das Gesamtgewicht des Systems liegt bei 15 Kilogramm. Es soll laut Hersteller in bestehende Command-and-Control-Systeme (C2) integriert werden. Damit kann ein Bediener eine Vielzahl an Sensoren und Effektoren – inklusive Smash Hopper – kontrollieren und bedienen. Zudem können Ziele über bestehende Kommunikationsnetzwerke von einem Bediener zum nächsten übergeben werden. Ausgestattet mit einem sicheren Auslösemechanismus, einer Befestigungslösung und einer robusten Fernsteuerungseinheit (RCU) bietet Smash Hopper eine Schwenk- und Neigefunktion für das Waffensystem und kann über Kabel oder drahtlose Verbindungen gesteuert werden. Auch wird die Tag- und Nachtkampffähigkeit mit automatischer Abtastung und Zielerkennung angeboten.

Als Plattform diente bei den Tests ein Toyota Hilux, der von der Plasan Re’em modifiziert wurde. Bei diesen Tests sollen bewegliche Boden- und Luftziele erfolgreich aus mehr als 300 Metern Entfernung getroffen worden sein. Diese Fähigkeit bietet dem Nutzer eine sichere Entfernung und Bedienung aus dem Inneren des geschützten Fahrzeugs. Smash Hopper ist ideal in seiner Gewichtsklasse für die Integration auf verschiedenen leichten bemannten und unbemannten Fahrzeugen und Plattformen.

Erstmalig Smash Hopper auf taktischem 4x4 Fahrzeug gezeigt

Plasan Plasan Re’em ist ein Hersteller von zivilen gepanzerten Fahrzeugen, die auf kommerziell erhältlichen Modellen basieren. Plasan Re’em und Smart Shooter haben beide ihren Hauptsitz in Israel. Smart Shooter hat aber auch eine Tochterfirma in den USA sowie eine Vertretung in Düsseldorf.

André Forkert