Print Friendly, PDF & Email

Der NATO-Initiative zur gemeinsamen Beschaffung entscheidender Munitionssorten für die Landstreitkräfte (Land Battle Decisive Munitions, LBDM) haben sich 23 von 29 NATO-Staaten angeschlossen. Die jüngsten Mitglieder sind Tschechien und Schweden, die ihren Beitritt am 12. Februar 2020 in Brüssel besiegelt haben.

Die Initiative LBDM bildet einen multinationalen Rahmen für den Erwerb und die Verwaltung von Schlüsselmunition (wie Munition für Panzer, Maschinenkanonen, Mörser und Rohr- sowie Raketenartillerie) für Landstreitkräfte. Sie ermöglicht es den teilnehmenden Nationen, ihre Beschaffungskosten zu senken, indem sie sich zusammenschließen und ihren Beschaffungsbedarf zusammenlegen. Die Initiative erhöht auch die Fähigkeit der teilnehmenden Nationen, Munitionsbestände gemeinsam zu nutzen.

LBDM wurde während des NATO-Gipfels 2018 gestartet, und die erste Lieferung erworbener Munition folgte innerhalb von sechs Monaten. Die Durchführung des Projekts obliegt der NATO Support and Procurement Agency (NSPA).

Gemeinsame Munitionsbeschaffung für Landstreitkräfte

Mit „Maritime Battle Decisive Munitions” (MBDM) und „Precision Guided Munition” (PGM) laufen ähnliche Projekte für See- bzw. Luftstreitkräfte.