Print Friendly, PDF & Email

Entsprechend einem Entscheid des Schweizer Bundesrats vom März 2018 ist die RUAG umgegliedert worden. Seit dem 1. Januar 2020 führt die RUAG Holding AG die zwei Unternehmen RUAG MRO Schweiz und RUAG International. Die RUAG MRO Schweiz soll zukünftig ausschließlich Aufträge für das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) zur Unterstützung der Schweizer Armee durchführen. Die RUAG International soll sich Geschäften ohne nationale Bindung widmen und für den Verkauf vorbereitet werden.

Struktur RUAG MRO Schweiz (Graphik: RUAG)

Durch die Aufteilung in zwei rechtlich unabhängige Einheiten soll die Informatiksicherheit verbessert sowie Transparenz und kostenoptimierte Leistungserbringung gegenüber der VBS erreicht werden.

In der RUAG MRO Schweiz sind Geschäftseinheiten aus den RUAG Gesellschaften Defence, Aviation und Ammotec zusammengeführt, die mit Schwerpunkt die Schweizer Armee unterstützen. Maximal 20 Prozent sind für Drittgeschäfte erlaubt, soweit die Unterstützung der Schweizer Armee nicht beeinträchtigt wird.

Alle übrigen Geschäftseinheiten werden von der RUAG International geführt. Ziel ist, einen Teil davon zu privatisieren.

Struktur RUAG International (Graphik: RUAG)

Bis 2021 ist das Portfolio der beiden neuen Sub-Holdings weiter zu bereinigen und die Verkäufe von Unternehmensanteilen vorzubereiten.

Gerhard Heiming