Print Friendly, PDF & Email

Kongsberg liefert über den nunmehr dritten mit 425 Mio. Euro dotierten Rahmenvertrag erneut ferngesteuerte Waffenstationen (Common Remotely Operated Weapon Station, CROWS) an die US-Streitkräfte. Der Vereinbarung umfasst die Entwicklung und Qualifizierung von CROWS/RWS-Systemen für die Luftabwehr, Counter Unmanned Aerial Systems und den Schutz der Streitkräfte. Die Weiterentwicklung betrifft die Steuereinrichtungen, ATGM-Integration, Integration von Flugabwehrraketen und nichttödlichen Effektoren sowie neue Waffen, einschließlich XM 914 (30 mm x 113).

Gerhard Heiming

Teilen