Print Friendly, PDF & Email

Mit einem feierlichen Appell wurde der Aufstellungsstab des ABC-Abwehrregiments 1 am 6. Oktober offiziell in Dienst gestellt. An dem Zeremoniell in der Strausberger Barnim-Kaserne nahmen der Kommandeur des ABC-Abwehrkommandos der Bundeswehr, Oberst Klaus Werner Schiff, und der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, teil.

Bereits seit dem 21. September versehen neun Soldaten des Aufstellungsstabes ihren Dienst in der Kaserne. Bis April 2021 sollen weitere 21 Soldaten dazukommen. 2022 soll der Verband aus einem verminderten Regimentsstab, einer Einsatzkompanie und zwei nichtaktiven Kompanien bestehen. 2027 soll er seine Zielstruktur eingenommen haben. Hierzu gehören dann Regimentsstab, Stabs- und Versorgungskompanie, drei aktive und vier nichtaktive ABC-Abwehrkompanien mit insgesamt bis zu 1.400 Dienstposten, je zur Hälfte für aktive Soldaten und Reservisten.

Strausberg ist somit neben Bruchsal und Höxter der dritte Standort der ABC-Abwehrkräfte. Mit der Aufstellung eines weiteren Verbands in Hauptstadtnähe reagiert die Bundeswehr auf die veränderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen. Sie ist Teil einer umfassenden Neuausrichtung der ABC-Abwehrkräfte: Zeitlich versetzt zur Aufstellung des ABC-Abwehrregiments 1 sollen die bestehenden zwei aktiven und zwei nichtaktiven Bataillone künftig zu zwei teilaktiven ABC-Abwehrregimentern zusammengefasst werden.

Aufstellungsstab ABC-Abwehrregiment 1 in Dienst gestellt

Andreas Himmelsbach