Print Friendly, PDF & Email

IFF-Systeme (Systeme zur Freund-Feind-Erkennung) gehören seit Jahrzehnten zur Standardausrüstung militärischer Flugzeuge. Am Boden sieht es noch anders aus. Trotz verbesserter Kommunikationsausstattung kommt es insbesondere bei Nachteinsätzen immer wieder vor, dass getrennt vorrückende Trupps sich versehentlich gegenseitig beschießen.

Die U.S. Army will nun ein IFF-System für Infanteristen einführen. Die entsprechende Ausschreibung erfolgte Anfang Mai. Interessierte Firmen haben bis zum 7. Juni 2020 Zeit, Vorschläge einzureichen. Die neue Technologie soll direkt in die Felduniform oder in andere Ausrüstungsgegenstände integriert werden. Das Gerät darf maximal 25 x 25 Zentimeter messen und muss noch auf 300 Meter Entfernung funktionieren.

Sidney E. Dean