Print Friendly, PDF & Email

Die finnischen Streitkräfte haben ein erstes geschütztes Mehrzweckfahrzeug Protolab 6×6 erhalten. Das Protolab Protected Multi-Purpose Vehicle (PMPV) stammt von der Firma Protolab Oy, die 2018 von der Finnish Defence Force (FDF) mit der Lieferung vier solcher Fahrzeuge beauftragt wurde.

Das hochbewegliche und agile Protolab PMPV verfügt über einen Euro-3-konformen Cummins 6,7-Liter Vielstoffmotor und erfüllt damit die Kriterien für einen LKW der EG-Fahrzeugklasse N3G. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 110 km/h (Straße) und 12 km/h im Wasser. Die Einsatzreichweite liegt bei 900 Kilometern. Das rund 14 Tonnen schwere PMPV kann neben zwei Mann Besatzung bis zu zehn voll ausgestattete Soldaten transportieren. Die Nutzlast beträgt rund zehn Tonnen. Mit einer Fahrzeuglänge von 7,44 Metern, einer Fahrzeugbreite von 2,55 Meter und einer Fahrzeughöhe von 2,70 Metern kann es auch im urbanen Gelände gut eingesetzt werden. Ein integrierter Minenschutz sowie kundenspezifischer ballistischer Schutz gemäß STANAG 4569 gehörten zu den designspezifischen Elementen. Ebenso lassen sich kundenspezifische Waffenstationen einrüsten.

Das Protolab 6×6 PMPV lässt sich für vielseitige Zwecke konfigurieren, etwa als Patrouillenfahrzeug, Mannschaftstransporter, Nachschub- oder Gefechtsstandfahrzeug. Amphibische oder Sanitätsfahrzeugvarianten sind ebenso verfügbar. Darüber hinaus gehört das Protolab PMPV zu den ersten Mannschaftstransportern seiner Art, die auf die Mobilitäts-, Schutz- und Kommunikationsbedürfnisse von Spezialkräften und paramilitärischen Sicherheitskräften zugeschnitten sind.

Erster Protolab 6x6 PMPV an finnische Streitkräfte ausgeliefert

Die neuen Fahrzeuge durchlaufen jetzt Truppenerprobungen, die Teil eines größeren Modernisierungsprogrammes des FDF-Fahrzeugparks sind und auf die Modernisierung und Verbesserung der geschützten Fahrzeugflotte abzielen.

Jan-Phillipp Weisswange