Print Friendly, PDF & Email

Auf der Rüstungsmesse DIMDEX in Doha/Katar hat KNDS-Nexter den Schützenpanzer VBCi MkII (Véhicule Blindé de Combat d’Infanterie) in einer Version vorgestellt, der dem Bedarf der katarischen Streitkräfte entsprechen könnte. Nexter will damit nach eigener Aussage an die mit AMX-Panzern und verschiedenen Radfahrzeugen begründete Partnerschaft anknüpfen. Mit der Lieferung der Radpanzer will Nexter die Qatar Emiri Defence Industrial and Technology Base im Einklang mit der Vision 2030 für Katar entwickeln und eine Endmontagelinie, Wartung und Unterstützung sowie die lokale Produktion einer breiten Palette von Munition einrichten.

blank
Nexter bietet auf der DIMDEX den katarischen Streitkräften das VBCI MkII an. (Foto: Nexter)

Der VBCI MkII ist nach der Beschreibung von Nexter eine verbesserte Version des bereits in Dienst gestellten Fahrzeugs des französischen Heeres. In seinem neuen T40-Turm seien ein Akeron MP-Flugkörper und eine 40-mm-Kanone mit Hülsen-Teleskop-Munition (Case Telescoped Ammunition , CTA) integriert, die eine 140-mm-Panzerung auf 1500 m durchschlagen könne. Diese Waffen decken Nexter zufolge alle Arten von Landbedrohungen ab, von der Infanterie bis zum Kampfpanzer.

Das VBCI habe sich beim französischen Heer seit mehr als zehn Jahren im Kampf bewährt.

Zum Nexter-Ausstellungsprogramm auf der DIMDEX gehörte auch das Aufklärungs- und Kampffahrzeug Jaguar und ein komplettes Munitionssortiment u.a. mit 40mm CTA, 120mm SHARD für Kampfpanzer und 155mm Artilleriemunition KATANA.

Redaktion / gwh