Print Friendly, PDF & Email

Thales hat am belgischen Standort Herstal eine neue Montagelinie in Betrieb genommen, um die Produktion von lasergesteuerten 70-mm-Raketen um das Fünffache zu steigern. Der Umzug ist Teil eines umfassenden Forschungs- und Entwicklungsprogramms, das von der Region Wallonien unterstützt wird, teilte Thales am 1. Juli mit.

Die neuen Kapazitäten sind Thales zufolge ein wichtiger Schritt im Rahmen eines 20-Millionen-Euro-Investitionsplans, der im Jahr 2023 mit Unterstützung der belgischen Regierung und des ASAP-Plans (Act in Support of Ammunition Production) der Europäischen Union gestartet wurde.

blank
Thales hat die Kapazität zur Produktion von laser-gelenkten Raketen verfünffacht. (Fot: Thales)

In weniger als einem Jahr habe Thales Belgien den Grundstein für eine erhöhte Produktion von 70-mm-Raketen gelegt, um den Bedarf der europäischen Streitkräfte zu decken, schreibt das Unternehmen. Thales Belgien sei der einzige Hersteller dieser Munition in Europa. Um die Produktion zu steigern, habe die Gruppe mehr als 50 neue Mitarbeiter eingestellt, die Lieferkette gestärkt und die vertikale Integration einer Reihe zusätzlicher Aktivitäten in Angriff genommen. Die Produktionskapazität werde bis 2025 von 1.000 Lenkraketen auf 5.000 erhöht.

Die Bundeswehr hat vor einem Jahr an die Ukraine 20 Raketenwerfer geliefert, die  70-mm-Raketen verschießen können.

Redaktion / gwh