Print Friendly, PDF & Email

Die beiden Rüstungsunternehmen General Dynamics European Land Systems (GDELS) und ESCRIBANO Mechanical and Engineering (EME) haben ein Memorandum of Understanding (MOU) über die Entwicklung von gemeinsamen Projekten im Verteidigungssektor unterzeichnet. Die lose Vereinbarung gaben das amerikanische und das spanische Unternehmen im Rahmen der Rüstungsmesse Eurosatory in Paris bekannt.

Sowohl GDELS als auch EME sehen in den jeweiligen Produktportfolios zahlreiche Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Hier stünden insbesondere die gepanzerten Ketten- und Radfahrzeuge Ascod, Pandur, und Piranha von GDELS sowie die ferngesteuerten Waffenstationen Guardian 30 und Guardian 2.0 von EME im Fokus.

Der Präsident von GDELS, Antonio Bueno, sagte: „Die führenden Positionen, die sich ergänzenden Fähigkeiten und das Fachwissen von GDELS und ESCRIBANO qualifizieren beide Unternehmen, eine engere Zusammenarbeit bei künftigen Verteidigungsprojekten zu untersuchen. Dies wird auch zur Stärkung der europäischen Verteidigungskapazitäten und zur Sicherung der europäischen Lieferketten beitragen.“

blank
blank
blank

„Unsere gemeinsame industrielle Kompetenz ist eine hervorragende Grundlage, um die technologisch fortschrittlichsten Verteidigungssysteme auf dem Markt weiter zu erforschen und zu verwirklichen. Wir sind überzeugt, dass diese Absichtserklärung es uns ermöglichen wird, die Entwicklung neuer Lösungen an der technologischen Spitze weiter voranzutreiben und unsere Zusammenarbeit zu stärken“, sagte Javier Escribano, CEO von EME mit Blick auf die Vereinbarung.

Redaktion / oh