Print Friendly, PDF & Email

Im Auftrag des Königreichs Belgien hat die NATO Support and Procurement Agency NSPA bei Airbus 15 Mehrzweckhubschrauber H145M für die Streitkräfte und zwei Hubschrauber für die Bundespolizei bestellt. Außerdem wurde eine Option über drei weitere Hubschrauber für die Bundespolizei vereinbart.

„Wir sind stolz darauf, dass sich Belgien der wachsenden Gemeinschaft von H145M-Nutzern anschließt“, sagte Bruno Even, CEO von Airbus Helicopters. „Der robuste Mehrzweckhubschrauber wird in Europa immer mehr zur Referenz für taktische Lufttransporte, Spezialeinsätze und medizinische Evakuierungsmissionen. Wir sind sicher, dass die H145M schnell zu einem wichtigen Bestandteil des belgischen Verteidigungs- und Sicherheitsportfolios werden wird.“

blank
Belgien wird ein weiterer Nutzer des Erfolgshubschraubers H145M, der weltweit bei Streitkräften und Polizeien verbreitet ist. (Foto: Airbus)

Nach der Beschreibung von Airbus ist die H145M ist ein Mehrzweck-Militärhubschrauber, der eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten bietet. Innerhalb weniger Minuten könne der Hubschrauber von einer leichten Angriffsrolle mit axialer ballistischer und lenkbarer Bewaffnung und einem hochmodernen Selbstschutzsystem zu einer Version für Spezialeinsätze umkonfiguriert werden, die auch eine schnelle Abseilausrüstung enthält. Zu den umfassenden Missionspaketen gehören auch Hebe- und Außenlastfähigkeiten. Darüber hinaus biete die H145M Optionen für künftige Missionsfähigkeiten, einschließlich Datenverbindungen, weitere Kommunikationssysteme und die Digitalisierung von Missionsfähigkeiten.

Die H145M ist Airbus zufolge die militärische Version des bewährten, leichten zweimotorigen Hubschraubers H145. Die weltweite Flotte der H145-Familie habe inzwischen mehr als sieben Millionen Flugstunden absolviert. Sie wird von Streitkräften und Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt für die anspruchsvollsten Missionen eingesetzt. Deutschland betreibt bereits 16 H145M LUH SOF und acht H145 LUH SAR-Hubschrauber und hat kürzlich bis zu 82 weitere Hubschrauber dieses Typs bestellt (ESuT berichtete). Die U.S. Army setzt fast 500 Hubschrauber der H145-Familie unter dem Namen UH-72 Lakota ein. Derzeitige Betreiber der H145M sind Ungarn, Serbien, Thailand und Luxemburg; Zypern hat sechs Maschinen bestellt, ebenso wie Brunei und das Vereinigte Königreich.

Die H145M wird von zwei Turbomeca Arriel 2E-Triebwerken angetrieben und ist mit einer digitalen Triebwerkssteuerung (FADEC) ausgestattet. Darüber hinaus ist der Hubschrauber mit der digitalen Avioniksuite Helionix ausgestattet, die neben einem innovativen Flugdatenmanagement auch einen leistungsstarken 4-Achsen-Autopiloten umfasst, der die Arbeitsbelastung des Piloten während des Einsatzes erheblich reduziert. Seine besonders geringe Geräuschentwicklung macht den H145M zum leisesten Hubschrauber seiner Klasse.

Redaktion / gwh