Print Friendly, PDF & Email

Die Erprobung von Künstlicher Intelligenz (KI) und autonomen Systemen im Rahmen des AUKUS-Bündnisses hat am 28. April in Großbritannien stattgefunden. Ziel sei, diese Technologien zügig „für militärische Einsätze nutzbar“ zu machen. Das teilten zeitgleich die Verteidigungsministerien Australiens, des Vereinigten Königreichs und der Vereinigten Staaten Ende Mai mit.

Dabei wurden KI-fähige unbemannte fliegende Plattformen aus Australien, Großbritannien und den USA in einem gemeinschaftlichen Schwarm eingesetzt, um militärische Ziele in Echtzeit in einem realistischen Umfeld zu erfassen und zu verfolgen. Die Fortgeschrittene AUKUS-Fähigkeitssäule („Säule II“) verfolgt ein trilaterales Programm zur Umsetzung einer Reihe von Spitzentechnologien und -fähigkeiten, „um Sicherheit und Stabilität im Indo-Pazifik zu fördern“, so das britische Verteidigungsministerium.

blank
Ein US-Heeresoffizier, der dem Artificial Intelligence Integration Center des Army Futures Command unterstellt ist, testet im kalifornischen Fort Irwin eine „Inspired Flight 3 Drone“.
(Foto: U.S. Army, Woodlyne Escarne)

Der Test wurde vom britischen Defence Science and Technology Laboratory (dstl) mit Hauptsitz in dem Wissenschaftspark Porton Down bei Salisbury in der südenglischen Grafschaft Wiltshire organisiert. Dabei erfolgte eine ganze Reihe von Premieren, einschließlich der Neuprogrammierung von Modellen im Flug und des Austauschs von KI-Modellen zwischen den AUKUS-Partnern.

blank
blank

An dem Test nahmen hochrangige Verantwortliche für „Säule II“ teil: Generalleutnant Rob Magowan, stellvertretender britischer Generalstabschef, verantwortlich für finanzielle und militärische Fähigkeiten, Abraham „Abe“ Denmark, Senior Adviser des US-Verteidigungsministers für AUKUS, sowie Hugh Jeffrey, stellvertretender australischer Verteidigungsminister für Strategie, Politik und Industrie.

AUKUS ist ein trilaterales Militärbündnis, das Mitte September 2021 zwischen Australien, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten von Amerika geschlossen worden ist. Gegenstände des Abkommens sind unter anderem Kooperationen auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz, der Quantentechnologie und des Cyber-Raums. Für Aufsehen hat AUKUS bei der geplanten Ausrüstung der australischen Marine mit konventionell bewaffneten, aber nuklear angetriebenen U-Booten gesorgt.

Gerd Portugall