Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen einer Reise in die Golfregion besucht der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, die Länder des Golfkooperationsrates (GCC). Der Besuch soll die Beziehungen zur EU intensivieren. Die EU hat im Juni dieses Jahres „Eine strategische Partnerschaft mit der Golfregion“ geknüpft.

Bei seinem Aufenthalt in Saudi-Arabien, dem ersten Besuch eines europäischen Ratspräsidenten in dem Königreich kam, es auch zu einem Austausch mit dem Kronprinzen Mohammed bin Salman. Es war seit langem der erste hochrangige Besuch eines EU-Vertreters in Dschidda.

blank
Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, und Kronprinz Mohammed bin Salman haben offen über alle Aspekte der Beziehungen gesprochen. Foto: Charles Michel

Nach Angaben aus dem Generalsekretariat des EU-Rates konnte Michel beim saudischen Kronprinzen neben bilateralen Beziehungen zwischen der EU und dem Königreich globale Themen wie den Klimawandel und Energiesicherheit ansprechen. Der EU-Ratspräsident sprach sich für die Entwicklung eines intensiven politischen Dialogs zu Fragen von gemeinsamem Interesse aus. Etwa solchen im Zusammenhang mit dem Weltfrieden und der Weltsicherheit, wie dem Krieg in der Ukraine, der Lage im Iran, im JCPOA, im Irak, im Jemen, in Syrien und im Libanon.

Beim Thema Menschenrechte verwies Michel darauf, dass „Menschenrechte und die Achtung der Grundrechte für die EU wichtig und Teil ihrer DNA“ seien.

Saudi-Arabien, das bevölkerungsreichste Land der Region und Mitglied der G20, durchläuft gegenwärtig wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen. Für Brüssel ist es wichtig, mit den saudischen Partnern in Kontakt zu bleiben und diesen auszubauen. Dazu wurde ein Dialogformat auf hoher Ebene eingerichtet.

Während seines Aufenthaltes kam der EU-Ratspräsident auch mit dem saudischen Außenminister Prinz Faisal bin Farhan, dem Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten und Gesandten für Klimaangelegenheiten, Adel al-Jubeir, sowie dem Handelsminister Majid ben Abdullah Al Qasabi zusammen. Er traf ebenso auf den Generalsekretär der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC), Hissein Brahim Taha, mit dem er im Rahmen eines Delegationsgespräches bilaterale Angelegenheiten diskutierte.

blank
Von links nach rechts: Charles MICHEL (Präsident des Europäischen Rates), Hissein Brahim TAHA (Generalsekretär der Organisation für Islamische Zusammenarbeit). Foto: Consilium

 

Darüber hinaus traf sich Michel mit prominenten saudischen Frauen (u.a. Vertreterinnen des Schura-Rates, aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und der Medien). In einem Social-Media-Beitrag kommentierte er dieses Aufeinandertreffen so: „Sie lehren uns Führung, Willenskraft und Leidenschaft, während ihr Land einen großen Wandel durchmacht“.

Hans Uwe Mergener

Bild: https://twitter.com/CharlesMichel?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1569643360251510786%7Ctwgr%5E4f6f57ea43c041b7a038691a70cc2e6e0a585bba%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fenglish.alarabiya.net%2FNews%2Fgulf%2F2022%2F09%2F14%2FEuropean-Council-president-meets-Saudi-Crown-Prince-prominent-Saudi-women