Print Friendly, PDF & Email

Im Auftrag der jeweiligen Kantonspolizei hat RUAG die Weltwirtschaftskonferenz in Davos wie auch die Ukraine Recovery Conference URC in Lugano mit einem neuen Drohnenabwehrsystem geschützt.

Wie RUAG schreibt, hat die Polizei das Bedrohungsspektrum beschrieben und die zu schützenden Perimeter definiert. Darauf basierend habe RUAG gemeinsam mit dem Partner FORTEM das Schutzsystem konzipiert und im Auftrag der Polizei betrieben. Die aus dem Ansatz ‚System as a Service‘ entwickelte Dienstleistung habe sämtliche Belange von der Planung über den Betrieb des Systems bis hin zur Abschlussbesprechung umfasst.

blank
Das Drohnenabwehrsystem von RUAG, Foto: RUAG

Dazu gehörten unter anderem das Einholen der benötigten Bewilligungen (Luft und Kommunikation) und der Einsatz von geschultem Personal. Der Auftraggeber musste also für diese Schutzaufgabe kein eigenes Personal einsetzen und keine Folgekosten tragen, so RUAG

Zum Einsatz kam das SkyDome C-m-UAS von FORTEM Technology. Das System besteht aus Radar- und optischer Sensorik, einer Abfangdrohne, die mittels Netzen ein Ziel abfängt und sicher an einem geschützten Ort ablegt, einem Management System, das die Sensordaten fusioniert, dem Operator mittels Applikation darstellt und die Drohne steuert. Auf einer Operatorkonsole werden die Sensorinformationen im Detektionsbereich dargestellt. Damit kann der Bediener die Abfangmaßnahme steuern.

Redaktion / gwh