Print Friendly, PDF & Email

Das Innenministerium von Rheinland-Pfalz hat nach eigenen Angaben bei Airbus Helicopters zwei leichte Mehrzweck-Hubschrauber H145 bestellt. Die neuen Hubschrauber sollen ab 2024 die beiden aktuell genutzten Hubschrauber des Typs EC135 ersetzen. Für die Beschaffung seien im Landeshaushalt 32,5 Millionen Euro vorgesehen.

„Das Einsatzgebiet der beiden Hubschrauber wird sich in erster Linie an den polizeilichen Aufgaben orientieren. Bei der Neubeschaffung der neuen und leistungsfähigeren Einsatzmittel wurden zudem die Belange des Bevölkerungsschutzes berücksichtigt. Die Hubschrauber werden somit auch wie bisher für die Brandbekämpfung und zusätzlich für die Personenrettung mittels Rettungswinde einsetzbar sein“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

„Diese fünfblättrigen H145 werden mit hochentwickelter Ausrüstung ausgestattet, um die Einsatzmöglichkeiten der Polizei weiter zu verbessern“, sagte Wolfgang Schoder, Managing Director von Airbus Helicopters in Deutschland anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Die Überschwemmungen im vergangenen Jahr hätten gezeigt, dass sich die Strafverfolgungsbehörden auf Hubschrauber verlassen können müssen, die diese anspruchsvollen und wichtigen Aufgaben erfüllen können, so Schoder weiter.

blank
Der H145 für die Polizei von Rheinland-Pfalz, Foto: Airbus

Die neue Version des meistverkauften leichten zweimotorigen Hubschraubers H145 von Airbus verfügt seit dem jüngsten Upgrade über einen neuen Fünf-Blatt-Rotor, der die Nutzlast des Hubschraubers um 150 kg erhöht. Die Einfachheit der neuen lagerlosen Hauptrotorkonstruktion vereinfacht laut Hersteller die Wartungsarbeiten.

Redaktion / gwh