Print Friendly, PDF & Email

Schon seit einem guten Jahrzehnt befindet sich Schwedens Sicherheitspolitik in einem Umbruch. Das vor dem Hintergrund des Ukrainekrieges formulierte NATO-Beitrittsgesuch bildet dabei nur den jüngsten Baustein.

Seit den Napoleonischen Kriegen (1803 bis 1815) hat Schweden eine konsequente Neutralitätspolitik verfolgt, die das Land vor zwei Weltkriegen verschont hat. Während des Kalten Krieges war Schweden ein geachteter Verfechter der Entspannungspolitik und ein Mittler zwischen Ost und West. Eine tief im Bewusstsein der Bevölkerung verankerte Gemeinwohlorientierung, ein liberales Menschenbild sowie der Wunsch nach nationaler Eigenständigkeit bildeten dabei stets die Grundpfeiler des schwedischen Gesellschaftsmodells.

Print Friendly, PDF & Email