Print Friendly, PDF & Email

Der deutsche Hersteller von Sonderschutzfahrzeugen Farmingtons Automotive, eine Tochter der Welp-Gruppe, und die österreichische Franz Achleitner Fahrzeugbau haben eine Kooperation zur gemeinschaftlichen Entwicklung und Herstellung eines Sonderschutzfahrzeugs auf Basis des neuen Toyota Land Cruiser 300 bekanntgegeben.

Zur Begründung verweist Farmingtons in einer Pressemitteilung auf die gestiegenen und sich ständig ändernden Anforderungen sowie auf den hohen Wettbewerbsdruck. Die Unternehmen wollen ihre Expertise bündeln, um den Kunden einen Mehrwert zu bieten. Die Kooperation erhöhe zudem die Fertigungskapazität für Fahrzeuge, so Farmingtons.

Die ersten Sonderschutzfahrzeug auf Basis des neuen Toyota Land Cruiser 300 werden voraussichtlich Anfang 2022 ausgeliefert.

Kooperation Farmington – Achleitner
Kooperation Farmington – Achleitner

Gerhard Heiming