Print Friendly, PDF & Email

Der israelische Rüstungskonzern Elbit System hat angekündigt, auf der in der kommenden Woche in London stattfindenden Rüstungsmesse DSEi mit ARCAS ein neuartiges Feuerleitvisiert vorstellen zu wollen. ARCAS steht für Assault Rifle Combat Application System. Dahinter verbirgt sich ein computergesteuertes System mit KI-Unterstützung, kombiniert mit einem elektrooptischen Visier. Dieses ist nach Angaben des Unternehmens in der Lage, in Echtzeit intuitiv verwertbare Gefechtsfeldinformationen in der Gewehroptik oder in einem am Helm montierten Okular anzuzeigen.

ARCAS soll demnach Sturmgewehre in digitale und vernetzte Waffensysteme verwandeln und so die Letalität, Wirksamkeit und Überlebensfähigkeit der Soldaten bei allen Sichtbedingungen verbessern.

Einer Mitteilung von Elbit zufolge bietet ARCAS Infanteristen und Spezialkräften „bisher nicht dagewesene Fähigkeiten: passive Entfernungsmessung, automatische ballistische Korrektur, Detektion von Schussquellen, Video-Bewegungserkennung, die Möglichkeit, zielgenau um die Ecke und aus der Hüfte zu schießen, eine Schnittstelle zu taktischen Führungsinformationssystemen (C2), Navigationsunterstützung, Freund-Feind-Erkennung, Erkennung von Waffenstörungen und Munitionsbestand sowie Justierung der Waffe, ohne die Notwendigkeit eines scharfen Schusses“.

ARCAS ist ein etwa 1000 g schwerer, an einem Handschutz des Sturmgewehrs befestigter Griff in dem ein KI-gesteuerter Rechner, ein Bedienelement sowie eine Elektro-Optik integriert sind. Die miniaturisierte Computereinheit empfängt und verarbeitet Daten der Optik, taktische Informationen aus Führungsinformationssystemen, Daten von anderen ARCAS-Nutzern in der Nähe sowie die mechanischen Informationen des Gewehrs. Diese Daten werden aufbereitet und dem Soldaten laut Hersteller in das Sichtfeld der Gewehroptik (zweite Baugruppe) oder das Helm-Okular eingespielt. Die Bedienung erfolgt mittels Daumentaste der unterstützenden Hand. „Die Soldaten bedienen das System mit einer Joystick-Taste am vorderen Griff des Gewehrs und einer grafischen Benutzeroberfläche, die von der Spielewelt inspiriert ist“, heißt es in der Elbit-Mitteilung.

ARCAS – Elbit Systems stellt KI-unterstütztes Feuerleitvisier für Sturmgewehre vor

ARCAS basiert auf einem offenen Architekturkonzept und kann in zwei Konfigurationen verwendet werden. Es kann ein Wärmebildzielgerät oder eine Schwachlichtkameraoptik als Teil des Systems enthalten und ist in der Lage, an jedes vorhandene EO-Sichtgerät angeschlossen zu werden.

Redaktion / wg