Print Friendly, PDF & Email

Das Waffensystemhaus Diehl-Defence und der australische Hersteller von Waffen und Munition NIOA haben in einem Memorandum of Understanding vereinbart, Möglichkeiten für die Lieferung, Herstellung und Unterstützung von Diehl-Produkten für den Commonwealth auszuloten.

Die bisherige Kooperation zwischen den beiden Firmen soll sich auf die vollkalibrigen 127-mm-Marinegeschütze erweitern, die in den kommenden Jahren das Kerngeschützsystem der neuen Fregatten der Hunter-Klasse unter SEA5000 bilden werden.

Die vorgeschlagene Zusammenarbeit zwischen Diehl und NIOA soll die Fähigkeit der australischen Industrie (AIC) optimieren und die Versorgungssicherheit in Übereinstimmung mit der Politik der australischen Regierung gewährleisten.

Zusammenarbeit Diehl-Defence und NIOA

Rheinmetall baut derzeit mit NIOA eine Fertigungsanlage für 25mm-Munition des Joint Strike Fighter auf, die Ende des Jahres in Betrieb gehen soll.

Gerhard Heiming