Print Friendly, PDF & Email

Digitaler Datenaustausch zwischen normalerweise abgeschotteten Systemen unterschiedlicher Geheimhaltungsstufen ist jetzt auch auf taktischer Ebene (u.a. in Fahrzeugen wie Panzern oder mobilen Luftverteidigungssystemen) möglich. Mit der Comp-Land Serie hat Ifodas die bewährten SDoT Diode und den Gateway Express für den Einsatz in mobilen Systemen weiterentwickelt. Die für die Geheimhaltungsstufen bis Geheim, NATO Secret und EU Secret zugelassenen Cross Domain Lösungen wurden für den Betrieb in schwierigen Umgebungen mit Feuchtigkeit, Wärme, Staub oder Vibration weiterentwickelt. Die SDoT-Produkte gewährleisten, dass mit Informationen und Daten nur innerhalb der zugelassenen Domäne umgegangen werden kann.

Der schnelle und kontrollierte Datenaustausch zwischen mobilen, verlegefähigen und stationären Systemen unterschiedlicher Einstufungen unabhängig von ihrer Lage ist Grundlage der militärischen Zukunftsplanungen der NATO-Staaten. Dies erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit, spart Bandbreite oder Platz in Fahrzeugen durch die direkte Verbindung von Systemen an entfernte Speicher und Computing Umgebungen oder relevante Einheiten mit restriktiveren Zugriffsrechten auf eingestufte Informationen.

SDoT Comp-Land unterstützt die Kommunikation mit gängigen Internetprotokollen (TCP/UDP u.a. über HTTP/S sowie SMTP/S) und erlaubt das Filtern zahlreicher Datenformate. SDoT Produkte werden in Deutschland nach Security by Design Prinzipien entwickelt, produziert und kontinuierlich vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) evaluiert. Sie sind im NATO Information Assurance Product Catalogue (NIAPC) gelistet und sind ITAR frei, unterliegen jedoch der Exportkontrolle.

Domänentrennung für mobile System

Gerhard Heiming